Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras    Vorschau 2016/17
West Side Story
»Schon bald, nicht weit,
wartet ein anderes Leben,
werden wir andern vergeben.«
Rivalisierende Jugendbanden ziehen durch die Straßen von New York. Eine aggressive Spannung herrscht zwischen den US-amerikanischen »Jets« und den aus Puerto Rico eingewanderten »Sharks«. Obwohl Tony und Maria den verfeindeten Gangs angehören, versuchen sie, ihre Liebe zu leben und träumen von einer Zukunft ohne Gewalt und Diskriminierung. Als die Auseinandersetzung eskaliert, tötet Tony Marias Bruder, den Anführer der »Sharks«. Die Shakespeare-Vorlage ist unverkennbar – eine moderne Lesart des »Romeo und Julia«-Stoffes mit einem bemerkenswerten Unterschied: Maria bleibt am Leben, nachdem Tony in wilder Rachsucht von den »Sharks« erschossen wird. Das Ende ist tragisch und hoffnungsvoll zugleich: Die Gangs schließen Frieden, und Maria bleibt die Hoffnung, ihrem Traum von Versöhnung ein Stück nähergekommen zu sein. Die Autoren planten ursprünglich, die Liebesgeschichte zwischen einem jüdischen Mädchen und einem katholischen Jungen ins Zentrum der Handlung zu stellen. Die aktuellen Ereignisse in der Mitte der 1950er Jahre beeinflussten ihre Arbeit, und aus dem religiösen wurde ein ethnischer Konflikt. Das Zusammenprallen der Kulturen und der Traum von einer toleranten Welt ist von Bernstein mitreißend, rebellisch und feinfühlig in Musik umgesetzt worden. Er vereint Elemente aus Oper, Jazz, Musical mit feurigen Tanzrhythmen und schuf unsterbliche Hits wie »Maria«, »Somewhere« und »Tonight«.


Foto © Olaf Malzahn


Premiere
17/10/15

Großes Haus
Die nächsten Termine
Sa
02/07/16
19.30 Uhr
Großes Haus

Dauer ca. 2 Stunden, 30 Minuten (eine Pause)

Musikalische Leitung Ludwig Pflanz
Inszenierung Wolf Widder
Ausstattung Katja Lebelt
Mitarbeit Kostüme Miriam Aksoy
Choreographie Kati Heidebrecht
Berater Kampfszenen Gerd Bennewitz
Dramaturgie Doris Fischer