Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras
4. Kammerkonzert
Divertimento
Jean Françaix (1912-1997)
Streichtrio

Ernst von Dohnányi (1877-1960)
Serenade für Streichtrio op. 10

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Divertimento Es-Dur KV 563


»Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten.« Ganz im Sinne von Aristoteles hält das Konzertprogramm Werke von drei unterschiedlichen Komponisten bereit, die eines vereint: Musik zum Vergnügen zu komponieren. Jean Françaix war ein origineller, mit zahlreichen Preisen ausgezeichneter Komponist, der für fast jede Instrumentenkombination schrieb und dessen Musik eine charmante Heiterkeit und Raffinesse besitzt. Dagegen hat Ernst von Dohnányis Musiksprache spätromantische Züge, in seiner Serenade für Streichtrio op. 10 greift er die Serenadentradition des 18. Jahrhunderts ironisch und mit modernen Ausdrucksmitteln auf. Aus Musikersicht gilt Mozarts Divertimento als eines der schwersten Kammermusikwerke überhaupt – komponiert wurde es als Gebrauchsmusik für einen exklusiven Kreis von anspruchsvollen Musikkennern, die Mozarts kunstvollen Stil und seine geistreichen Einfälle zu schätzen wussten.


Die Reihe Kammerkonzerte wird gefördert durch die Heinz und Erika Wiggers Stiftung.


Foto © Thorsten Wulff

Konzert
Mo
18/02/19
19.30 Uhr
Rathaus Lübeck, Audienzsaal

Violine Isabel Jimenez Montes
Viola Joo-Hyun Kang
Violoncello Peter Krause