Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras
9. Kammerkonzert
Wien - Prag - Amerika
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Streichquintett C-Dur KV 515

Antonín Dvořák (1841-1904)
Streichquintett Es-Dur op. 97 »Das Amerikanische«


Das Jahr 1787 war ein äußerst turbulentes für Wolfgang Amadeus Mozart und führte ihn von Wien nach Prag, wo er mit großem Erfolg seinen »Figaro« herausbrachte, und wieder zurück in die österreichische Metropole. Dort nahm er die Arbeit an der nächsten Oper, »Don Giovanni«, auf, die ihn Ende des Jahres erneut mit Prag in Verbindung bringen sollte. Der Schnellkomponierer Mozart beließ es aber nicht bei der Arbeit an einer Oper, in der Zwischenzeit entstanden zahlreiche weitere Werke, darunter die so populäre »Kleine Nachtmusik« und zwei Streichquintette. In geruhsamer Urlaubsatmosphäre widmete sich Antonín Dvořák der Komposition seines Streichquintetts op. 97. Er residierte in der tschechischen Auswanderersiedlung Spillville im amerikanischen Mittelwesten, umgegeben von einer herrlichen Landschaft und angeregt durch die Begegnung mit tschechischen Landsleuten und indianischen Ureinwohnern.


Die Reihe Kammerkonzerte wird gefördert durch die Heinz und Erika Wiggers Stiftung.


Foto © Olaf Malzahn

Konzert
Mo
03/06/19
19.30 Uhr
Hoghehus

Violine Evelyne Saad, Eyglo Dora Davidsdottir
Viola Elisabeth Fricker, Franziska Ribbentrop
Violoncello Janusz Heinze