Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras    Junges Publikum
Juraj Hollý - Tenor

Juraj Hollý - Tenor




   Carmina (Tenor (Carmina Burana))
   Der ferne Klang (Der Chevalier / Ein zweifelhaftes Individuum)
 

Juraj Hollý studierte an der Musikakademie in Bratislava und gab im Oktober 2010 sein Debüt in Wien mit der Wiener Kammeroper als Gernando in Haydns »L'isola disabitata«. Es folgten im Jahr 2011 Bardolfo in »Falstaff« in Ostrava, Don Sanchez in Liszts »Don Sanche« bei der European Heritage Awards Ceremony unter Placido Domingo und das Projekt »Pierre de Medicis« von J. Poniatowski als Paolo Monti beim Festival of Polnish Music in Krakau. Bis 2013 gastierte er an vielen Opernhäusern in der Tschechischen Republik. Im September 2012 war er zudem Mitglied des internationalen Opernstudio in Köln. Seit der Saison 2013/14 war er Ensemblemitglied am Theater Koblenz. Er gewann den 1. Preis bei der International Antonín Dvořák Singing Competition in Karlovy Vary und den Spezialpreis der Hans Gabor Belvedere Competition in Wien (2010). 2010 war er Finalist beim Pietro Antonio Cesti Wettbewerb in Innsbruck und gewann den 1. Preis beim Mozart Wettbewerb in Prag. Hollý debütierte u.a. in folgenden Opern: Mozarts »Don Giovanni« (Don Ottavio), »Cosi fan tutte« (Ferrando), »Die Zauberflöte« (Tamino); Rossinis »Il barbiere di Siviglia« (Conte Almaviva); Tchaikovskys »Eugen Onegin« (Lenski); Strauss' »Salome« (Narraboth), J. Strauss' »Die Fledermaus« (Alfred) oder »Lehárs Das Land des Lächelns« (Sou Chong).