Altersstufenempfehlungen

 

5-11 Jahre


Darf ich bitten?
Tänze aus vier Jahr hunderten

2. Kinderkonzert

Für Kinder ab 8 Jahren


Theatergeist Johann von Rasselstein hat in seinem Leben schon viel und gerne gefeiert. Was aber wäre ein echtes Fest ohne Tanz? Aber wie unterschiedlich doch in verschiedenen Zeiten und Regionen getanzt wurde! In diesem Konzert wird unser Orchester zusammen mit dem Jugendsinfonieorchester der Hansestadt Lübeck musizieren.



Der Wilde Westen

3. Kinderkonzert

für Kinder ab 8 Jahren


So schön es in Lübeck ist: Manchmal zieht es Johann von Rasselstein in die Ferne. Zum Beispiel über den Atlantik nach Amerika.. Dort ist alles viel größer als hier zu Hause. Die Züge fahren tagelang, bis sie auf der anderen Seite des Kontinents ankommen. Riesige Schluchten ziehen sich durchs Land. Und manchmal kommt man sich vor wie in einem alten Wild-West-Film.


Die Konzerttermine entfallen wegen Corona.

Frerk, Du Zwerg!

von Finn-Ole Heinrich

Spielclub 5: Eine Produktion mit Kindern und Jugendlichen

Für Kinder ab 6 Jahren


Frerk ist klein, nicht besonders stark und genauso gekleidet wie sein Vater. Damit ist er in der Schule das perfekte Opfer von Hohn und Spott. Doch eines Tages findet er ein warmes, buckliges Ei, dem über Nacht sogar ein Fell wächst. Dann schlüpfen daraus kleine Wesen. Mit lautem »Brät« mischen die kleinen Kerle das Leben von Frerk auf.


Die Produktion wird verschoben wegen Corona.

Hans und Greta

Märchenoper nach Humperdincks »Hänsel und Gretel«

Für Kinder ab 6 Jahren


Wenn Hans und Greta singen und tanzen, dann wollen sie natürlich, dass die Kinder im Publikum mitmachen, damit es wirklich lustig wird! Dabei kann auch schon mal etwas kaputtgehen, vor allem, wenn da eine unbekannte Frau mit vielen Ideen die Finger im Spiel hat ...



Hänsel und Gretel

Oper von Engelbert Humperdinck


Zwei Besenbinderkinder irren angstvoll durch den Wald, bis sie zu einem verlockenden Hexenhaus kommen, doch dort geraten sie erst recht in Gefahr.
Die Oper nach dem berühmten Märchen der Gebrüder Grimm ist am Theater Lübeck in einer fantasievollen Inszenierung nach historischen Bühnenbildentwürfen mit Märchenwald und Hexenhaus zu sehen.



In mir ist eine andere Welt

Klassenzimmerstück über Fremdsein

Für Kinder von 9 bis 11 Jahren


Eines Tages finden die Inselbewohner einen Mann am Strand. Er ist dort gestrandet mit seinem Floß. Der Mann ist nicht wie die Inselbewohner. Am besten wäre es, wenn er gleich wieder ginge - dahin, wo er hergekommen ist. Aber das Meer ist gefährlich und es wäre sein sicherer Tod. Also nehmen sie den Mann zunächst auf.



Peter und der Wolf

1. Kinderkonzert

Für Kinder ab 6 Jahren


Johann von Rasselstein liebt Musik und Märchen. Am liebsten mag er Musikmärchen. Von allen Musikmärchen das allerallerliebste ist ihm das von Peter, seinem Großvater, dem Wolf, der Ente und dem kleinen Vogel, das er deshalb immer wieder gerne allen Kindern erzählt, die es noch nicht kennen.



Reise mit der
trans sibirischen Geister bahn

4. Kinderkonzert

Für Kinder ab 6 Jahren


Es wird Sommer und Theatergeist Johann von Rasselstein packt nun so richtig das Reisefieber. Einsteigen und los geht´s! Aber ist das wirklich die transsibirische Geisterbahn? Wohin fährt sie denn nur? Johann landet in der schönen Stadt Kiew, bei der alten Hexe Baba Jaga, lernt eine Gruppe von Kaufleuten kennen und trifft auf eine Hochzeitsgesellschaft.

Großes Haus

Mi 10/06/20 11.00 Uhr

So 14/06/20 11.00 Uhr


Tinten herz

von Cornelia Funke

Weihnachtsstück

Für Kinder ab 8 Jahren


Turbulent, witzig, herzergreifend, poetisch und unglaublich spannend - mit »Tintenherz« hat Cornelia Funke nicht nur eine wunderbare Abenteuergeschichte geschrieben, sondern auch eine Hommage an die Magie des Wortes: Im Mittelpunkt dieses phantastischen Romans steht ein geheimnisvolles Buch, dessen Figuren in der Realität lebendig werden und in das man auch »hineingelesen« werden kann...



Traum welten

Spielclub 2: Eine Stückentwicklung mit Kindern

Für Kinder ab 6 Jahren


Wem begegnen wir und was erleben wir nachts in unseren Traumwelten? Welche Gefühle kann das auslösen? Wir gehen auf Traumreisen, um am Ende vielleicht auch das Publikum zum Träumen bringen!


12-14 Jahre


Alice

von Waits / Brennan / Schmidt / Wilson nach Lewis Carrolls »Alice im Wunderland«

Ab 14 Jahren


Das Musical »Alice« erzählt die berühmte skurrile Geschichte der Titelheldin und die ihres Autors, der zeitlebens mit seiner Zuneigung zu kleinen Mädchen kämpfte.
Es changiert wie Carrolls Werke zwischen Traum und Wirklichkeit. Sehnsucht und Verlust sind Motive in der Musik, die ungewöhnlich weich und zart für den Rockmusiker Tom Waits klingt.

Großes Haus

Fr 08/05/20 19.30 Uhr

So 17/05/20 18.00 Uhr

Fr 22/05/20 19.30 Uhr

Do 04/06/20 19.30 Uhr

So 07/06/20 18.00 Uhr

Sa 13/06/20 19.30 Uhr

Sa 20/06/20 19.30 Uhr


Die Lieder des jungen Werther

Goethes Briefroman mit Musik von Johann David Talinski und Thomas Leboeg

Actor’s Studio


Werther erscheint im Jungen Studio als Musiker zwischen Probenraum und Bühne, im musikalischen Zwiegespräch mit sich selbst und dem Publikum. Ein konzertartiger Abend, der Werthers Gefühlsleben musikalisch darzustellen versucht und in meist poppigen Liedern - mit Klavier, Gitarre und Gesang - durch den Roman führt.



Hundert Stunden Nacht

von Anna Woltz

Spielclub 3: Eine Produktion mit Jugendlichen

Für Jugendliche ab 13 Jahren


Emilia bucht mit der Kreditkarte ihres Vaters einen Flug in ihre Traumstadt: New York City. Sie will nur noch weg! Doch in Amerika angekommen, entpuppt sich ihre Wohnung als nicht existent. Sie steht plötzlich ganz alleine da und zu allem Überfluss kündigt sich Wirbelsturm Sandy an...



ICH

Spielclub 6: Eine Stückentwicklung mit Jugendlichen

Für Jugendliche ab 14 Jahren


Jetzt soll es endlich mal nur um dich und dein ICH gehen! Denn das ist schon was ziemlich besonderes. Kein ICH gleicht dem anderen, jedes ICH ist einzigartig. Aber was ist dieses ICH eigentlich? Wir werden in dieser Stückentwicklung gemeinsam improvisieren, diskutieren, Grenzen austesten und am Ende unsere ganz unterschiedlichen ICHs auf die Bühne bringen.

Junges Studio

Do 18/06/20 20.00 Uhr


In der Bar »Zum Krokodil«
Die Comedian Harmonists

von Pit Holzwarth


Sie waren »die Beatles der 30er Jahre«, eine Boygroup, die unter dem Nationalsozialismus litt und schließlich verboten wurde, denn drei der Mitglieder waren jüdisch. Trotz des Verbotes kommen die Bandmitglieder noch ein letztes Mal zusammen, bevor sich die Gruppe trennt.

Großes Haus

Do 14/05/20 19.30 Uhr

Mo 01/06/20 19.30 Uhr

Mi 17/06/20 19.30 Uhr


La Sylphide

Ballett von August Bournonville


Der junge James ist in seinem Lehnstuhl eingeschlafen. Die Sylphide, ein Luftgeist, beobachtet den jungen Mann. Als James die Sylphide zu fassen versucht, entschlüpft sie. Auf der Suche nach ihr besinnt er sich: Am heutigen Tag soll die Hochzeit mit seiner Cousine Effy stattfinden. Als der Geist aber nur für ihn sichtbar auf dem Hochzeitsfest erscheint, eilt er ihr nach und findet sich in einem zauberhaften Wald wieder.



Leonard Cohen
I’m a hotel – songs of love and hate

von Pit Holzwarth


Er ist der letzte große Poet der Popkultur, der Womanizer mit der tiefen Stimme, der melancholische Songwriter, der ganze Generationen beeinflusst hat, rastlose Seele und schillernde Persönlichkeit zugleich. Ein Liederabend über das Schreiben, über Abschied und Erleuchtung, Frauen und Hotels, Zigaretten und Liebe, über das Scheitern und die Sehnsucht nach Wahrheit.



Nosferatu – Haus der Antikörper

Tanz und Schauspiel


Der Blick auf die nahe Zukunft öffnet sich im Innern des menschlichen Körpers: Wie werden Körper geformt und verworfen, wie sehen seine Grenzen und Normen von innen aus? In der Kulturwerft Gollan bahnen Sie sich mit Ihren Schüler*innen Wege durch verschiedene Räume, erleben im »Haus der Antikörper« Live-Konzert, Tanz und Schauspiel.

Kulturwerft Gollan

Sa 16/05/20 19.30 Uhr

So 17/05/20 19.30 Uhr

Mo 18/05/20 19.30 Uhr

Di 19/05/20 19.30 Uhr

Do 21/05/20 19.30 Uhr

Fr 22/05/20 19.30 Uhr

Sa 23/05/20 19.30 Uhr

So 24/05/20 19.30 Uhr

Mo 25/05/20 19.30 Uhr


Out!

Klassenzimmerstück über Cybermobbing von Knut Winkmann

Für Jugendliche ab 14 Jahren


Erst ist da nur ein Satz, dann tauchen Bilder und ein Video auf. Alle reden über dich. Du willst dem Ganzen ein Ende setzen, es aus deinem Leben löschen. Aber das Internet vergisst dich nicht. Ein Klassenzimmerstück über die Gefahren von Cybermobbing im Internet.



The Rocky Horror Show

von Richard O’Brien


Ein junges Paar erlebt im Schloss des exzentrischen Wissenschaftlers Dr. Frank'n'Furter vom Planeten Transsexual und dessen muskelbepackten Retortenwesen Rocky die Nacht ihres Lebens. Ein opulentes, mitreißendes Kultmusical mit Rock vom Feinsten!

Kammerspiele

Do 21/05/20 20.00 Uhr

Sa 06/06/20 20.00 Uhr

Do 18/06/20 20.00 Uhr

15-16 Jahre


Ball im Savoy

Operette von Paul Abraham


Müssen Frauen treuer sein als Männer? Warum verliebt sich der Macho Mustafa ausgerechnet in die emanzipierte Komponistin Daisy Darlington? »Ball im Savoy« wurde in Lübeck 2018 erstmals aufgeführt, glänzend besetzt u.a. mit Musical-Stargast Angelika Milster als Tangolita, jungen Choreographien und mitreißender Musik im Stil der Goldenen 20er Jahre.

Großes Haus

Sa 09/05/20 19.30 Uhr

Mi 10/06/20 19.30 Uhr

Die Wiederaufnahme-Serie entfällt wegen Corona.
Eine Verlegung in die Spielzeit 2021/22 wird geprüft.

Christophe Colomb

Oper von Darius Milhaud


In dieser Oper bringen viele Szenen den Abstand zwischen Europa und Amerika (den Ozean) zur Sprache. Gottheiten der unterdrückten Kulturen Südamerikas fürchten ihn. Im Gegensatz zum historischen Kolumbus, kann sich dieser Kolumbus auch als Herrscher der Gottheiten sehen. Vor allem die Kombination von Musiktheater und filmischen Bildern stellte bei der Uraufführung 1930 einen Meilenstein dar.



Das Camp

von Andreas Galk

Spielclub 1: Eine Produktion mit Jugendlichen

Für Jugendliche ab 15 Jahren


Sechs gewaltbereite Mädchen und eine sadistische Leitung: Die Spannung im Bootcamp ist deutlich spürbar. Als dann noch eine Neue auf die Gruppe trifft, droht das vorherrschende System im Camp auseinanderzubrechen. Wird die Lagerleitung mit ihren fragwürdigen Methoden wieder Ordnung in das Chaos bringen?



Die Drei groschen oper

von Bertolt Brecht | Musik von Kurt Weill


Lustvolle Milieuschilderung der Londoner Unterwelt sowie kritisch-satirisches Porträt der politischen und gesellschaftlichen Eliten seiner Zeit. Gleichzeitig Provokation und Spektakel -mit legendären Songs wie »Die Moritat von Mackie Messer«, »Die Seeräuber-Jenny« oder dem »Kanonen-Song« wurde Brechts »Die Dreigroschenoper« zum erfolgreichsten deutschen Bühnenwerk des 20. Jahrhunderts.



Die Grenze in mir

Eine Bürgerbühnen-Produktion mit Lübecker Bürger*innen


Grenze. Ein Spannungsfeld zwischen Zugehörigkeit und Abgrenzung. Diese Grenze in mir, zwischen dir und mir, zwischen uns und euch. Grenzen ermöglichen Orientierung, stiften Identität, bieten Schutz und Richtlinien, an denen sich die Gesellschaft orientieren kann. Grenzen sind aber auch oft willkürlich, Folge oder Ursache von Konflikten, unüberwindbare Hürden für das Leben vieler Menschen.



Die Räuber

von Friedrich Schiller


Hilflosigkeit löst Aggression aus, die umschlägt in Gewalt. Schillers Drama erzählt von diesem menschlichen Mechanismus: Die Geschwister Karl und Franz Moor fühlen sich von ihrem Vater ungerecht behandelt und radikalisieren sich im Überschwang ihres verletzten Selbstwertgefühls. Schauspielerinnen eignen sich die furiose Sprache Schillers an und fragen nach dem Unterschied von männlicher und weiblicher Gewalt.



Die Welt ist aus den Fugen

Labor Shakespeare

Eine Bürgerbühne mit Lübecker Bürger*innen mit und ohne Behinderungen


Bürger*innen aus den Bürgerbühnen erforschen und erkunden in dieser Spielzeit Shakespeares Werke und Welten, machen die Probebühnen zu Experimentierräumen und Forschungslabore und setzen dabei Shakespeare, seine Figuren, seine Texte, seine Sprache und seinen Kosmos mit ihren eigenen Lebenswelten konkret und persönlich in Beziehung.

Junges Studio

Do 04/06/20 20.00 Uhr


Don Giovanni

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart


Don Giovannis einziges Ziel besteht darin, diejenige Frau zu erobern, in die er momentan verliebt ist: Donna Anna fühlt sich einem Vergewaltigungsversuch ausgesetzt, Donna Elvira beklagt die Untreue des vielbeschäftigten Frauenhelden und Zerlina bleibt gerade noch rechtzeitig ihrem treuen Masetto erhalten. Don Giovanni verkörpert eine Person ohne jegliches Empfinden für Moral und Verantwortung.



Engel in Amerika

von Tony Kushner


Korruption, Sex, Machtmissbrauch, Liebe, Aids und tief sitzende Vorurteile - Tony Kushner zeichnet in seinem preisgekrönten Theaterstück ein Zeitbild eines von konservativen Strömungen geprägten, homophoben Amerika. Mit seinem fein gewebten Netz an menschlichen Beziehungen gelingt ihm eine scharfsichtige Analyse der gesellschaftlichen Verhältnisse.



Fifty Shades of Porn

Spielclub 2: Eine Stückentwicklung mit jungen Erwachsenen

Für Jugendliche ab 16 Jahren


Im Schloss Bumms klappern die Nüsse! Was früher Hardcore war, läuft heute bei »Game of Thrones«. 8 Millionen Videos auf »Pornhub«, aber alle schweigen? Nein! Wir fangen dort an zu sprechen, wo die anderen aufhören. Porno ist jetzt Mainstream - aber ab wieviel Stream verändert man selbst?



Fighter

Klassenzimmerstück über Homosexualität und Rollenbilder von Philipp Romann/Knut Winkmann

Für Jugendliche ab 15 Jahren


Entweder du gehörst dazu oder du bist raus! Willst du Gewinner sein oder Verlierer?
In diesem Klassenzimmerstück über einen Fighter, der irgendwie anders ist, wird mit Geschlechterrollen gespielt und Vorurteile werden in Frage gestellt.



Game of Crowns 1

von und nach William Shakespeare


Kann es einen guten Alleinherrscher geben? Und gibt es eine Chance, Tyrannen aufzuhalten? Shakespeare beschreibt in seiner Lancaster-Tetralogie den Aufstieg und Niedergang sehr unterschiedlicher Herrscherpersönlichkeiten. Seine Themen erweisen sich gerade in unserer heutigen Zeit der politischen wie gesellschaftlichen Turbulenzen und der aufkommenden Sehnsucht nach starken Führern und einfachen Lösungen brisanter denn je.



Game of Crowns 2

von und nach William Shakespeare


Am Anfang der Spielzeit begann Pit Holzwarth Shakespeares großes Machtspiel, Lily Sykes, in London geboren und in Lübeck bereits dank »Drei Schwestern« bekannt, inszeniert die Fortsetzung: die Rosenkriege. - Im irrsinnigen Kampf um die Krone lässt Shakespeare das Menschliche in allen Farben aufscheinen und erschafft grandiose Rollen wie die Heilige Johanna, Königin Margaret und den monströsen Richard III.

Kammerspiele

Sa 23/05/20 20.00 Uhr

Der Premierentermin 02/04/20 entfällt wegen Corona.

Hüsch – Wir seh’n uns wieder

Ein Abend für Hanns Dieter Hüsch


»Literarischer Entertainer«, »Philosophischer Clown« oder »Don Quijote vom Niederrhein« - die Lobgesänge auf Hanns Dieter Hüsch sind mannigfaltig. Andreas Hutzel und Willy Daum bringen Texte und Chansons dieses großartigen Kabarettisten auf die Bühne.



Istanbul

Ein Sezen Aksu-Liederabend von Selen Kara, Torsten Kindermann und Akin E. Sipal


Raffiniert spielt »Istanbul« mit der Vertauschung der deutsch-türkischen Perspektive: In eine fiktive Türkei der 60er Jahre strömen Hunderttausende von deutschen Gastarbeitern. Auch Klaus Gruber aus Lübeck sucht in Istanbul sein Glück und schwankt zwischen Heimweh und persönlicher und kultureller Annäherung. Ausdruck dieser widersprüchlichen Gefühlslage sind die unvergleichlichen Songs von Sezen Aksu.

Kammerspiele

Mi 13/05/20 20.00 Uhr

Fr 29/05/20 20.00 Uhr

Do 11/06/20 20.00 Uhr


La Traviata

Oper von Giuseppe Verdi


Die junge Kurtisane Violetta verliebt sich in Alfredo Germont und zieht mit ihm in ein Landhaus vor Paris. Sie finanziert ihr idyllisches Leben bis Alfredos Vater, Giorgio Germont, kommt, um Violetta von seinem Sohn abzubringen. Denn mit einer Kurtisane in der Familie kann er Alfredos Schwester nicht an einen reichen Mann verheiraten...



Liebe geht durch den Magen

Ein Abend mit Musik aus Oper, Operette, Film und Chanson von Imke Looft und Effi Méndez


Das Restaurant ist ein Ort für kulinarische Genüsse, gesellige Unterhaltung und romantische Begegnungen zu zweit. Aber haben Sie sich eigentlich schon mal gefragt, wovon die Dame hinter dem Tresen träumt oder woran der Kellner denkt, der Sie gerade bedient? Das Theaterrestaurant Dülfer ist die Kulisse für diesen unterhaltsamen Abend rund um die Themen Essen und Liebe.



María de Buenos Aires

Tango-Operita von Astor Piazzolla


María, die aus der Vorstadt in das Zentrum der Stadt Beunos Aires gelangt, durchlebt als Tango-Tänzerin Höhen und Tiefen eines Lebens. Schließlich gelangt sie nach ihrem Tod als Geist zu einer merkwürdigen zweiten Existenz. - Eine Geschichte zwischen zyklischer Entwicklung, unentrinnbarem Schicksal und der Kunst, im Ausdruck der Traurigkeit ungeahnte Schönheit entstehen zu lassen.

Großes Haus

Sa 23/05/20 19.30 Uhr

Fr 05/06/20 19.30 Uhr

Do 18/06/20 19.30 Uhr


Patti Smith:
Wahrheit ist in allen Dingen

von Pit Holzwarth


Musikerin, Lyrikerin, Performance-Künstlerin, Malerin und Fotografin - Patti Smith hat mit ihren mal lyrisch-melancholischen, mal fetzig-wilden Songs nicht nur ganze Generationen begeistert, sondern wurde auch zur Ikone der englischen und amerikanischen Punk- und New Wave-Bewegung. Ein mitreißender Liederabend über die »Godmother of Punk«.



Ranz lichter 2

von Knut Winkmann


Guido macht keine halben Sachen mehr. Er startet durch, aber jetzt so richtig. »Au Revoir« Hinterbühne, »Welcome« freie Wildbahn! Steigen Sie ein in den Ford Taunus des Lebens und begleiten Sie die perfekte Symbiose aus James Last und John Travolta auf einem musikalischen Road Trip mit musikalischen Evergreens und schrägen Neuentdeckungen.



Riders on the storm

von Pit Holzwarth


Ein Sänger, der alle musikalischen und lyrischen Grenzen überschreitet: Drogen, durchzechte Nächte und ein früher Tod mit 27 Jahren. Jim Morrison war schon zu Lebzeiten eine Legende: ein Mann voller ungezügelter Lebenskraft, für den es nur ein »Alles oder nichts« gab, was sich auch im Sound seiner Band widerspiegelte. Die »Doors« klingen unverwechselbar rau, dunkel, kraftvoll, ja geradezu dionysisch.

Kammerspiele

Fr 15/05/20 20.00 Uhr

Sa 30/05/20 20.00 Uhr

Fr 12/06/20 20.00 Uhr

Der Wiederaufnahmetermin 09/04/20 entfällt wegen Corona.

Rusalka

Oper von Antonín Dvořák


Rusalka ist ein Wassergeist und möchte ein Mensch werden, um ihre Liebe zum Prinzen leben zu können. Die Hexe Jezibaba weiß, wie eine solche Verwandlung zu bewerkstelligen ist. Doch als Mensch darf Rusalka nicht sprechen und ist zur Stummheit verdammt. Obwohl der Prinz Gefallen an ihr gefunden hat, wird sie ihm immer fremder. Hat ihre Liebe noch eine Zukunft?

Großes Haus

So 24/05/20 16.00 Uhr

Do 11/06/20 19.30 Uhr

Fr 19/06/20 19.30 Uhr


Simon Bocca negra

Oper von Giuseppe Verdi


Der Doge Simon Boccanegra herrschte 24 Jahre autoritär im Genua des ausgehenden Mittelalters, bevor er offenbar einem Giftmord zum Opfer fiel. »Frieden! Liebe!« - das waren seine Worte, wenn es brenzlig wurde. Im Zentrum der Oper steht aber auch die Stadt Genua selbst, einem Ort, der Machtverhältnisse in ihrer ganzen Schönheit und ihrem ganzen Grauen erlebbar macht.

Großes Haus

Sa 30/05/20 19.30 Uhr

Fr 12/06/20 19.30 Uhr


Tonio Kröger

von Thomas Mann


Tonio Kröger verlässt die giebeligen Gassen seiner engen Heimatstadt an der Ostsee. Als Künstler und Bürger steht der junge Mann zwischen zwei Welten. Im Jungen Studio wird Manns Novelle zum Stationendrama über Selbsterkenntnis und Liebe, Sehnsucht und Heimat. Denn die Ostsee lässt Tonio in seinen Widersprüchen eine Quelle der Liebe erkennen.



Vögel

von Wajdi Mouawad


Was prägt die eigene Identität? Ist es möglich, Zugehörigkeitsgrenzen zu überschreiten? Kann Liebe eine Brücke sein? Und was macht gesellschaftliche Gewalt mit der individuellen Psyche? Der libanesisch-kanadische Autor Wajdi Mouawad stellt in seinem »Stück der Stunde« (FAZ) existenzielle Fragen anhand einer komplexen Familiengeschichte und nimmt Bezug auf historische und aktuelle Ereignisse des Nahost-Konflikts.

Kammerspiele

Mi 06/05/20 20.00 Uhr

Do 28/05/20 20.00 Uhr

So 21/06/20 16.00 Uhr

Der Premierentermin 01/05/20 entfällt wegen Corona.

Vor Sonnen aufgang

von Ewald Palmetshofer | nach Gerhart Hauptmann


Wie in allen Familien, ringen auch die Krauses um Verständnis und Anerkennung der anderen Familienmitglieder. Ein unerwarteter Gast öffnet den Blick hinter die intakte Fassade: Einsam und unsicher versuchen alle Charaktere sich zugehörig zu fühlen. Der Familienkosmos spiegelt eine Gesellschaft, in der Zusammenhalt und Sinn ins Schwanken geraten. Das Drama entwickelt sich in lakonischen wie poetischen Dialogen.

Kammerspiele

Sa 16/05/20 20.00 Uhr

Fr 05/06/20 20.00 Uhr

So 14/06/20 18.30 Uhr

Fr 19/06/20 20.00 Uhr


Was wir dachten, was wir taten

von Lea-Lina Oppermann

Spielclub 4: Eine Produktion mit jungen Erwachsenen

Für Jugendliche ab 15 Jahren


Eine Alarmglocke schrillt und schlagartig ist nichts mehr so, wie es vorher war. Eine vermummte Person dringt in ein Klassenzimmer ein, sie hat eine Waffe. Sieht so ein Amoklauf aus? Scheinbar weiß die Person mehr, als der Klasse lieb ist. Weiter mitlaufen und lügen oder sich klar positionieren? Ein Mittelweg ist nicht mehr möglich.



We are family?

Eine Bürgerbühnen-Produktion mit Lübecker Bürger*innen


Söhne töten Väter und heiraten Mütter, Brüder sind verfeindet, Familien stehen im erbitterten Krieg, die Nachkommenden wollen Eltern. Familienkonstellationen in der Literatur- und Dramengeschichte sind in den seltensten Fällen harmonisch. In dieser Bürgerbühne wollen wir das Phänomen »Familie« genauer anschauen und mit unserem Verständnis von Zusammenleben abgleichen.


Die Produktion wird verschoben wegen Corona.

Zur schönen Aussicht

von Ödön von Horváth

Kammerspiele

Fr 08/05/20 20.00 Uhr

So 17/05/20 16.00 Uhr

Fr 22/05/20 20.00 Uhr

Do 04/06/20 20.00 Uhr

Sa 20/06/20 20.00 Uhr

17+ Jahre


Drei Schwestern

von Anton Tschechow


Zeitlos bleibt die Frage der Figuren nach dem Sinn des Lebens, komisch ihre verzweifelte Suche nach dem Glück. Lily Sykes' Inszenierung von Tschechows Klassiker streift durch das 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart und spürt das Unsichtbare der kommenden Veränderung auf.

Kammerspiele

Do 07/05/20 20.00 Uhr


Ich distan ziere mich von allem
(und jetzt gut’ Nacht)

von Kat Kaufmann


Alina ist immer auf Sendung: DIY-Videos und Selfies überall. Aspekte-Literaturpreisträgerin, Komponistin und Fotografin Kat Kaufmann schreibt rasant wie ihre Figur zwischen Selbstinszenierung, kosmischem Überblick und Überforderung schlingert.



L’Afri caine

Oper von Giacomo Meyerbeer und Richard van Schoor


Von seiner Welterkundungsreise bringt Vasco da Gama zwei Menschen mit, die belegen sollen, wie mannigfaltig die Welt ist, die er erobert hat. Einfache Sklaven sollen sie sein, aber eine der beiden Personen, Sélika, verliebt sich in ihn und rettet ihm das Leben. Und doch bleibt er, der sich längst mit der Europäerin Inès verbunden hat, am Ende unerreichbar für sie.


Die Produktion entfällt wegen Corona.

L’Euro péenne

Konzept von Thomas Goerge und Lionel Poutiaire Somé, Musik von Richard van Schoor, Libretto von Thomas Goerge frei nach Motiven des Kurzfilms »Die falsche Seite« von Lionel Poutiaire Somé


Die europäische Entwicklungshelferin Lena lernt Boubakar auf einer Elektromülldeponie einer afrikanischen Großstadt kennen. Er folgt ihr nach Deutschland. Doch Lena ist krank, bei einem Date mit Boubakar bringt sie sich mit Tabletten um. Boubakar flieht aus der Wohnung, wird verhaftet und wegen Mordes angeklagt.

Großes Haus

Do 07/05/20 19.30 Uhr

Fr 15/05/20 19.30 Uhr

Sa 06/06/20 19.30 Uhr

So 14/06/20 19.30 Uhr


Montezuma

Oper von Carl Heinrich Graun


Der Azteken-König von Mexiko, Montezuma, erlaubt den Spaniern den Eintritt in sein Reich. Gegner Montezumas ist der brutale, intrigante spanische Eroberer Cortes, der alle Azteken vernichten will. Zu spät erkennt der tolerante und großmütige Montezuma die Folgen seines leichtgläubigen Vertrauens und zahlt letztendlich mit seinem Leben.

Großes Haus

So 10/05/20 19.30 Uhr

Sa 16/05/20 19.30 Uhr

So 21/06/20 16.00 Uhr


Quartett

von Heiner Müller


Liebe und Hass, Leidenschaft und Laster, Tod und Teufel - Für die Marquise de Merteuil und den Vicomte de Valmont ist Liebe nur ein Sekret, der Körper eine Maschine, die erotische Eroberung ein zu erlegendes Wild und die Gefühle des Partners eine Klaviatur von Möglichkeiten, derer man sich bedienen kann. Doch was ist Realität und was Fiktion? Und was verbirgt sich hinter dem grausamen Spiel?



Szenen einer Ehe

nach dem Film von Ingmar Bergman


Bergmans veritabler Straßenfeger aus dem Jahr 1973 führt an verschiedene Stationen im Theater Lübeck. Als Johan seiner Frau Marianne eines Tages von einem Seitensprung mit einer jungen Studentin berichtet, steht plötzlich die Beziehung der beiden auf dem Prüfstand und die harmonische Fassade beginnt zu bröckeln.