Konzert

Orchester des Wandels

 
 

Das Philharmonische Orchester der Hansestadt Lübeck ist Gründungsmitglied des gemeinnützigen Vereins der Orchester des Wandels e.V., einer gemeinsamen Klimaschutzinitiative der Musiker:innen deutscher Berufsorchester, die den Klima- und Umweltschutz als Kulturauftrag begreifen und mit ihre musikalischen Aktivitäten ein sichtbares Zeichen setzen wollen.
In kürzester Zeit ist das Projekt mittlerweile auf mehr als 37 Partnerorchester angewachsen, die deutschlandweit aktiv sind.

Für Lübeck werden neue Konzertformate initiiert, die musikalische Vielfalt, Qualität und Originalität mit dem Thema Klima- und Umweltschutz verbinden.
Die erfolgreichen Kooperationen der vergangenen Spielzeiten sowohl in den traditionellen Reihen der Sinfonie-, Kinder- und Klangbilderkonzerte als auch darüber hinaus mit der Musik- und Kongresshalle sowie weiteren Lübecker Institutionen werden in der Spielzeit 2023/24 fortgesetzt und sogar noch ausgebaut.

So initiieren das Orchester des Wandels und die MUK erneut ein ganz besonderes Konzert im Rahmen der Messe für Nachhaltiges & Faires GO.GRØØN am 28/04/24. 
Im ca. 40-minütigen Lunchkonzert »Wald.Musik.Wandel.« gehen sie der Frage nach, wie es dem Wald vor unser Haustür geht in Zeiten des Klimawandels.
Die Waldökologin und Forstwissenschaftlerin Loretta Leinen von der Lübecker Naturwaldakadamie wird in ihrem Vortrag den Blick auf den Wald der Gegenwart lenken und dabei das weithin bekannte Lübecker Konzept der naturnahen Waldwirtschaft anschaulich erklären. Gemeinsam mit ihr und einem Septett aus Musiker:innen des Orchester des Wandels geht das Publikum auf einen Streifzug durch wunderschöne  kammermusikalische Werke der Romantik - mit interaktiven Überraschungen!

Der Dom zu Lübeck wird am 07/07/24 der Ort eines weiteren außergewöhnlichen Konzertprojektes sein: »Alles fließt - Wassermusik im Wandel«.
In Zusammenarbeit mit dem Lübecker Orgelsommer begegnen sich Domorganist Johannes Unger an der Marcussenorgel, die Musiker:innen des Orchester des Wandels und junge Komponist:innen der Musikhochschule Lübeck aus der Klasse von Prof. Dr. Katharina Rosenberger in einem inspirierenden  Klangraum von Händel über Bossi bis zur Avantgarde neuester Kompositionen.

Ein weiteres Augenmerk der Initiative Orchester des Wandels liegt grundsätzlich auf der CO2-Bilanz im Kulturbereich, aber auch ihrer globalen Verantwortung für das Klima möchten sich die Musiker:innen stellen. Unter Einbeziehung der einheimischen Bevölkerung unterstützt der Verein ein von der World Conservation Society (WCS) und dem Zoo Zürich zertifiziertes Projekt zur nachhaltigen Wiederaufforstung von Musikinstrumentenhölzern im Masoala-Gebiet auf Madagaskar. Viele der im Instrumentenbau verwendeten tropischen Holzarten sind durch Raubbau vom Aussterben bedroht.
Auf Initiative der Musiker:innen wird Geigenbaumeisterin Andrea Masurat dieses Thema in einem kleinen Vortrag zu Hölzern im Geigen- und Bogenbau begleitend zum GO.GRØØN - Lunchkonzert näher beleuchten.


orchester-des-wandels.de

Die nächsten Termine

Konzertprojekt im Rahmen des Lübecker Orgelsommer 2024

»Alles fließt - Wassermusik im Wandel«

Werke von Händel, Bossi, Uraufführungen und Klanginstallation

Mit
Domorganist Johannnes Unger (Marcussenorgel)
Musikhochschule Lübeck: Kompositionsklasse
Prof. Dr. Katharina Rosenberger
Orchester des Wandels Lübeck
Leitung Carlos Johnson

Konzert So 07/07/24 · 16.00 Uhr · Dom zu Lübeck · Eintritt kostenfrei, Spenden erbeten

Foto: Olaf Malzahn
Foto: Olaf Malzahn