Foto: Anja Doehring
Foto: Anja Doehring

»The Inside Out Project« group action für Lübeck by Anja Doehring WIR SEHEN UNS


Street Art Galerie mit Portraits der Musiker:innen des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck an der Rotunde der MUK

 

»Art can change the world«, sagt der Künstler JR über »The Inside Out Project«. Das internationale Projekt wurde von dem französischen Fotografen, einem der gefragtesten Gegenwartskünstler initiiert und hat weltweit bereits über 360.000 Porträts in 142 verschiedenen Ländern hervorgebracht. Die Idee, die hinter dem Projekt steht: Menschen zeigen, die an einen Ort gehören, verbunden mit einer Botschaft.

Jetzt macht auch die Lübecker Künstlerin Anja Doehring mit. Das zuschauerleere Theater, die Musik- und Kongresshalle Lübeck (MUK) ohne Musik, der Campus ohne wegabschneidende Fahrradfahrer lassen die Stimmung grau werden, beschreibt Anja Doehring die Atmosphäre während des Shutdown. Was kann sie tun? Kunst im öffentlichen Raum beitragen, Street Art … wie bei »Look on Lübeck«? Da kommt die Idee an das Portrait Projekt »Inside Out« des Street Art Künstlers JR anzudocken. Sofort laufen Bilder im Kopf, Portraits auf das Gebäude der MUK zubringen, dem Abwesenden ein Gesicht zu geben. Die Glasfassade der Rotunde mit ihrem strengen Ordnungsprinzip wird zu einer Galerie im Außenraum auf Zeit. Gezeigt werden die Portraits der 58 Musiker:innen des Philharmonischen Orchesters, die in dem Konzerthaus zuhause sind und den Raum mit Musik erfüllen.

Das Philharmonische Orchester unter dem Generalmusikdirektor Stefan Vladar und Ilona Jarabek, Geschäftsführerin der MUK sind von der Idee begeistert und während der Sommerpause geht es an die Umsetzung. Jetzt sind die Gesichter der Orchestermitglieder im Format 1,50 x 2,17 m an der Rotunde der MUK zusehen. Bilder, die Lust machen auf Musik, die gute Laune schenken und den Klang im Haus beinah erahnen lassen. Man freut sich auf ein gegenseitiges WIR SEHEN UNS. »Vom Sehen zum Hören – das Projekt setzt einen anderen Fokus und schafft eine neue Perspektive. Der Blick richtet sich nach vorne und kündigt eine gewiss andere und sicher inspirierende Konzertsaison an«, sagt Ilona Jarabek, Geschäftsführerin der MUK.

Das Philharmonische Orchester der Hansestadt ist ein unverzichtbarer, mit Hansestadt und Metropolregion vielfältig verwobener Klangkörper, der 1897 durch den Verein der Musikfreunde Lübeck gegründet wurde. Musiker:innen und Besucher:innen machen gemeinsam Klang-Erfahrung vor Ort und entwickeln das vielfältige immaterielle Kulturerbe »Musik«, den Begriff, den wir Menschen uns davon machen, weiter. Mit Stefan Vladar ist seit 2019 ein Dirigent und Pianist im Amt des Generalmusikdirektors, der mit den Musiker:innen im Theater und in der MUK bereits gezeigt hat, wie Konzerte bleibende Erfahrungen zeitigen können.
»Die MUK ist die Heimstatt des Philharmonischen Orchesters – das Orchester ist das Orchester der Stadt. Ich freue mich außerordentlich über diese opulente Präsenz der 58 Musiker:innen auf der Fassade der Rotunde. Besser können wir ganz Lübeck nicht einladen, in unseren Konzertsaal zu kommen, um unser Orchester dann – endlich wieder – live auf der Bühne zu erleben«, sagt Caspar Sawade, neuer Geschäftsführender Theaterdirektor des Theater Lübeck. Stefan Vladar, GMD und seit dieser Saison zudem Operndirektor des Theater Lübeck ergänzt: »Unser herzlicher Dank geht an Ilona Jarabek für diese besondere Kooperation und an Anja Doehring für ihre Initiative zu diesem Projekt. Die große Kreativität, die in diesen Fotos steckt, wollen wir nun auch musikalisch wieder auf der Bühne erlebbar machen.«

Entstanden ist ein »Inside Out Project«, eine group action für Lübeck by Anja Doehring. Die erste Station ist an der MUK. Der Gedanke wird weiter durch die Hansestadt getragen. Die nächste Station wird auf dem Campus sein.

 

Weitere Informationen, alle Fotos sowie einen musikalischen Beitrag finden Sie auf der Website des Projekts