Adrienn Miksch

 
 

Die ungarische Sopranistin Adrienn Miksch absolvierte ihr Studium an der Franz-Liszt-Musikakademie und war Mitglied des Opernstudio an der Ungarischen Staatsoper, wo sie bis heute als Solistin auftritt. Sie hat zahlreiche renommierte Gesangswettbewerbe gewonnen (u. a. den Monteverdi Memorial Competition 2004, den 6. Renáta Tebaldi-Wettbewerb 2005, den Monte Carlo Voice Masters Competition und das Bayreuth-Stipendium 2005) sowie den Wilde Award als beste Darstellerin des Jahres (Marta in Weinbergs »The Passenger« an der Michigan Opera Theatre), zwei Artisjus-Preise und die Mihály-Székely-Plakette der Ungarischen Staatsoper. Sie war international u. a. an der Carnegie Hall und Festival Hall in Osaka sowie in zahlreichen Opernhäusern auf der ganzen Welt zu erleben. Miksch hat Werke zahlreicher zeitgenössischer Komponisten uraufgeführt und war auf verschiedenen Aufnahmen zu hören, darunter »Dohnányi: A Tenor«, »Dohnányi: Tante Simona« und »Erkel: György Dózsa«, »Bartók: Kékszakállú herceg vára«, »Eötvös: VALUSKA« und vielen anderen unabhängigen Live-Aufführungen oder Radiosendungen.

Foto: Gábor Mészáros
Foto: Gábor Mészáros

Aktuelle Produktionen