Andreas Nathusius

Andreas Nathusius

Andreas Nathusius ist freier Regisseur und lebt mit seiner Familie in Berlin und Singapur. Aufgewachsen in Baden-Baden, studierte er an der Schauspiel-Akademie in Zürich und war anschließend zwei Jahre Regieassistent am Deutschen Theater in Göttingen. Seit 1998 ist er freischaffend tätig, u.a. am Theater Osnabrück, am Theater Krefeld- Mönchengladbach, am Deutschen Theater in Göttingen, am Staatstheater Wiesbaden, am Staatstheater Darmstadt, am Staatstheater Braunschweig, den Städtischen Bühnen Augsburg, am Staatstheater Nürnberg, am Staatstheater Cottbus und am Theater Ulm. 2003 bis 2006 war er leitender Regisseur und Mitglied der künstlerischen Leitung am Theater Heilbronn. Dem Lübecker Publikum ist Andreas Nathusius bekannt durch seine Inszenierungen »Peer Gynt«, »Nathan der Weise«, »Verbrennungen«, »Warten auf Godot«, »Joseph und seine Brüder«, »Hamlet«, »Winterreise«, »Der blaue Engel«, »Immer noch Sturm«, »Die kleine Meerjungfrau«, »Kleiner Mann-was nun?«, »Die Nibelungen« von Friedrich Hebbel und »Geschichten aus dem Wiener Wald«, »Die Blechtrommel«, »Labor – Mutter Courage«, »Berlin Alexanderplatz« sowie zuletzt »Die Räuber«.