Anna Gabler

 
 

Die Sopranistin Anna Gabler hat sich im jugendlich-dramatischen Fach international einen Namen gemacht. Zu einem persönlichen Triumph für die Künstlerin wurde die Genièvre in Chausson’s »Le Roi Arthus« bei den diesjährigen Festspielen Erl. In der Saison 2022/23 wird Anna Gabler u. a. die Gutrune in der »Götterdämmerung« unter der Leitung von Christian Thielemann an der Semperoper Dresden übernehmen. Weitere Verpflichtungen führen sie an die Bayerische Staatsoper. Zu wichtigen Engagements vergangener Spielzeiten zählen der Pariser »Ring«, in dem sie unter der Leitung von Philippe Jordan als Freia (»Das Rheingold«) sowie 3. Norn und Gutrune (»Götterdämmerung«) zu erleben war; Esmeralda in Franz Schmidts Oper »Notre Dame« bei den Festspielen St. Gallen; Agathe (»Freischütz«), Chrysothemis (»Elektra«), »Arabella« und »Capriccio«-Gräfin an der Wiener Staatsoper; Eva (»Die Meistersinger von Nürnberg«) unter der Leitung von Daniele Gatti bei den Salzburger Festspielen und unter der Leitung von Vladimir Jurowski beim Glyndebourne Festival sowie Leonore (»Fidelio«) und Carlotta (»Die Gezeichneten«) an der Oper Köln.

Foto: Luis Steinkellner
Foto: Luis Steinkellner

Aktuelle Produktionen