Anthony Pilavachi

Anthony Pilavachi

Der auf Zypern geborene Opernregisseur Anthony Pilavachi ist irischer Staatsbürger und seit mehreren Jahrzenten in Deutschland ansässig. Er studierte Stage Management an der Guildhall School of Music & Drama in London – als Stipendiat der »Foundation Princess Grace of Monaco«. Von 1985 bis 1986 arbeitete er als persönlicher Regieassistent unterschiedlicher Regisseure, von 1986 bis 1992 als Spielleiter an der Oper Bonn und anschließend bis 1995 in gleicher Funktion an der Oper Köln. Der Durchbruch der Karriere kam 1994 mit Benjamin Brittens »Peter Grimes« an der Kölner Oper mit Ben Heppner, der hier in der Hauptrolle debütierte, und mit GMD James Conlon als Dirigent. Mehrmals seit 1994 im »Jahrbuch der Opernwelt« in der Kategorie »bester Regisseur« erwähnt, gilt Pilavachi als »Meister der Personenregie und Erfinder starker Bilder« (Peter Krause, Redakteur der Zeitschrift »Concerti«). 2012 erhielt Anthony Pilavachi den ECHO Klassik in der Kategorie »Oper DVD des Jahres« für die »wichtigste, erfolgreichste und beste ›Ring des Nibelungen‹-Produktion der letzten Jahre«, die er 2007 bis 2010 am Theater Lübeck zusammen mit Dirigent Roman Brogli-Sacher erarbeitete. Für seine »Capriccio« Inszenierung gewann Pilavachi 2018 den Österreichischen Musiktheaterpreis für die Beste Opernproduktion. Anthony Pilavachi ist international als Opernregisseur tätig, realisierte über 90 Inszenierungen, davon 18 Produktionen allein am Theater Lübeck. Anthony Pilavachis neue Inszenierung am Theater Lübeck »Tolomeo« ist in der Spielzeit 2020/21 zu erleben.