Benjamin Berger

Foto: Christine Rogge
Foto: Christine Rogge

Benjamin Berger absolvierte sein Schauspielstudium von 2004 bis 2009 an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig. Im Rahmen seiner Ausbildung spielte Benjamin Berger in der Spielzeit 2007/2008 am Neuen Theater Halle, von 2009 bis 2011 war er am Deutschen Theater in Göttingen engagiert. Hier spielte er u. a. den Werther und Egdar in »King Lear«. Mit Beginn der Spielzeit 2011/12 wechselte er ins Ensemble des Badischen Staatstheaters Karlsruhe. Hier spielte er weitere protagonistische Rollen, bevor er von 2013 bis 2017 zum Ensemble des Theater Bonn gehörte. Benjamin Berger spielte 49 Premieren in den letzten zehn Jahren, über die Hälfte davon als Protagonist. Arbeiten verbinden ihn mit Regisseur:innen wie Martin Nimz, Volker Lösch, Simon Solberg, Marco Štorman, Thorleifur Örn Arnarsson, Mirja Biel, Alice Buddeberg, Sebastian Schug und Pedro Martins Beja. 2015 wurde er zum Nachwuchsschauspieler des Jahres und zum besten Nachwuchskünstler in NRW nominiert. Seit 2017 ist er als Gastdozent für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig und seit 2019 als Dozent für Bühnenschauspiel an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf tätig.