Daniel Bonilla-Torres

Daniel Bonilla-Torres

Daniel Bonilla-Torres, geboren Puerto Rico, studierte zunächst Theologie und Politikwissenschaft. Später absolvierte er eine Ausbildung als Fagottist, Chor- und Orchesterleiter am Conservatorio de Música de Puerto Rico sowie eine Ausbildung für Opern- und Theaterproduktionen an der Manhattan School of Music, New York. Nach seinem Operndebut 1971 in New Jersey folgten Engagements in New York, Texas, Florida, Puerto Rico (Festival Casals). Seit 1976 ist er in Europa tätig, u.a. in den Ensembles der Zürcher Oper und Stuttgarter Staatsoper, zudem als Gast auch in Russland und Japan. In der letzten Zeit war er als freischaffender Opern- und Konzertsänger sowie als Filmschauspieler tätig. Als El Duende in »María de Buenos Aires« war er seit 1999, als diese Tango-Operita in Kiel zum ersten Mal auf der Bühne als komplette Opernproduktion gezeigt wurde, u.a. in Italien, Japan, Griechenland, Russland, Estland, Finnland und der Schweiz zu erleben. Zuletzt hat sich Daniel Bonilla-Torres als Regisseur und Darsteller mit dieser Oper beschäftigt, 2017/18 an der Oper Halle als Regisseur und Darsteller, 2018 in der Hauptpartie an der Opéra de Limoges in Frankreich. Von 2008 bis 2017 war er bei Komitee Komplett e.V. in Stuttgart als Künstlerischer Leiter, Produktionsleiter und Regisseur tätig.