Daniel Schliewa

Tenor

Foto: Jochen Quast
Foto: Jochen Quast

Daniel Schliewa ist ein junger Tenor. Sein Gesangsstudium absolvierte er an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Manuela Uhl. Bisherige Gastverträge führten ihn an die Staatsoper Hamburg, das Theater Lübeck, das Theater Bremen, das Mozartfest Würzburg, das Landestheater Detmold, das Theater Vorpommern, die Laeiszhalle Hamburg, die Elbphilharmonie, die Bulgaria Hall in Bulgarien, zum Rheingau Musik-Festival, zum Westdeutschen Rundfunk (WDR), zum Brahms-Festival Lübeck und zum Schleswig-Holstein-Musik-Festival. Als Mitglied verschiedener Ensembles arbeitete er mit Dirigent:innen wie Simone Young, Alexander Soddy, Christoph Eschenbach, Eric Whitacre, Rolf Beck, Sir Jeffrey Tate, Kent Nagano, Dario Salvi, Kaspars Putnins und Stefan Vladar zusammen. 2020 engagierte Thomas Höft Daniel Schliewa als Einspringer (Hoffmann) in »Hoffmanns Erzählungen«; dieses neben renommierten Opernsänger:innen, wie Iris Vermillion, Reinhard Hagen, Susanne Elmark und Wolfgang Newerla. Im September 2021 debütiert Daniel Schliewa an der Staatsoper Hamburg. Er war zudem u. a. Stipendiat der Bayreuther Festspiele.