Daniel Schliewa

Tenor

Foto: Jochen Quast
Foto: Jochen Quast

Der Tenor Daniel Schliewa, geboren 1993, begann sein Studium an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Michael Gehrke. Seit 2017 ist er in stimmlicher Betreuung von Prof. Manuela Uhl. Private Studien und Meisterkurse u.a. bei Michaela Schuster, Iris Vermillion, KS Harald Stamm und KS Irmgard Boas vervollständigten seine Ausbildung. Daniel Schliewa sang schon im frühen Kindesalter als Knabensopran im Kinderchor der Hamburgischen Staatsoper. Während seines Studiums gastierte er u.a. am Theater Lübeck, am Theater Bremen, an der Kammeroper Hamburg, am Engelsaal Hamburg und in der Bulgaria Hall in Sofia. Solistisch trat er vor allem als Konzert- und Oratoriensänger, mit regelmäßiger Konzerttätigkeit im europäischen Ausland, in Erscheinung. 2013 sang er in einer DVD-Produktion die »Missa Choralis« von Liszt (Solo) und war Probencover eines Solisten der Staatsoper Hamburg in Liszts »Requiem«. 2016 gründete er das Ensemble »Les Grands Chanteurs«. 2018 debütierte er u.a. in der Elbphilharmonie in einer konzertanten Fassung von Brittens »Rape of Lucretia« und beim Brahms Festival Lübeck. 2019 war er als Kragel in Strauss’ Operette »Blindekuh« an einer CD-Einspielung bei NAXOS beteiligt. Daniel Schliewa war u.a. Stipendiat der Bayreuther Festspiele.