Emma McNairy

Sopran

Foto: Marlène Meyer-Dunker
Foto: Marlène Meyer-Dunker

Die amerikanische Sopranistin Emma McNairy studierte Gesang am San Francisco Conservatory of Music und ergänzte ihre Ausbildung bei Marilyn Horne's Music Academy of the West, beim Carnegie Hall's »The Song Continues« und der Internationalen Bachakademie Stuttgart unter der Leitung von Helmuth Rilling. Sie war Teilnehmerin am Opera New Jersey's Emerging Artist Program sowie am iSing International Young Artists Festival in Peking und ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe. Sie sang Poppea in »MonteverdISH« auf einer Gastspielreise durch die Niederlande mit VocaalLAB und der Tanzkompanie ISH, gastierte u.a. an der Bangkok Oper in Thailand, am Brava! Opera Theatre in Oregon, bei »Cantata Profana« in New York City und an der Livermore Valley Opera in Kalifornien (Clorinda in »La Cenerentola«, Elvira in »L'Italiana in Algeri«). 2015 debütierte sie an der West Edge Opera mit der Titelpartie von »Lulu«, 2016 als The Maid in Thomas Adès's »Powder Her Face« und 2017 als Ophélie in Hamlet. 2018 gastierte sie am Stadttheater Gießen und hatte ihr Lincoln Center Debut in Bernstein's »Mass«. Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie Ensemblemitglied des Theater Lübeck. In der Spielzeit 2019/20 debütiert sie an der Victory Hall Opera in Virginia in der Titelpartie von Haydns »Armida«.