Frederike Schulten

Mezzosopran

 
 

Die Mezzosopranistin Frederike Schulten wuchs in einer Musikerfamilie im niederrheinischen Wesel auf. Im Alter von 6 Jahren begann sie Klavierunterricht zu nehmen, später folgten zusätzlich Saxophon- und Gesangsunterricht. Neben ihrer Arbeit als Jugendchorleiterin und Stimmbildnerin an verschiedenen Schulen schloss sie erfolgreich eine Ausbildung zur Kirchenmusikerin ab. Nach mehreren Praktika als Regieassistentin an der Deutschen Oper am Rhein begann Frederike Schulten ihr Gesangsstudium an der HMT Rostock bei dem Tenor Wolfgang Klose und ist seither regelmäßig in Konzerten zu erleben, von Oratorien bis hin zu Operettenrevuen. 2019 nahm sie ihr Masterstudium Operngesang an der HfMDK Frankfurt bei Prof. Thomas Heyer auf, welches sie mit Auszeichnung abschloss. Ihre sängerische Ausbildung
wurde durch Meisterkurse bei Judith Lindenbaum, Petra Lang und KS Brigitte Fassbaender ergänzt. In der Spielzeit 2018/2019 gab Frederike Schulten ihr Operndebüt als Solistin am Theater Vorpommern in einer Produktion von Mozarts »Zauberflöte«. In der Spielzeit 2020 war sie in »Hoffmanns Erzählungen« bei den Burgfestspielen Bad Vilbel engagiert und ist Stipendiatin der Giovanni-Omodeo Stiftung. In Zusammenarbeit mit dem Ensemble Modern konnte sie auch in der Neuen Musik mit »Studies of Duration« Erfahrungen sammeln. Seit März 2022 ist sie Mitglied des
Lübecker Opernstudios.

Foto: Jan Philip Welchering
Foto: Jan Philip Welchering