Friederike Harmstorf

Foto: Carolin Weinkopf
Foto: Carolin Weinkopf

Friederike Harmstorf studierte Kommunikationsmanagement in Berlin und war 2009 Gründungsmitglied einer offenen Bühne für Autoren und Komponisten, wofür sie von der Initiative »Deutschland – Land der Ideen« zu einer der »100 Frauen von morgen« gewählt wurde. Als Regieassistentin am Thalia Theater arbeitete sie von 2012 bis 2015 u.a. mit Dimiter Gotscheff, Johan Simons und Leander Haußmann. Sie war mitverantwortlich für die szenische Einrichtung der Urlesung »Die Schutzbefohlenen« von Elfriede Jelinek, inszenierte »Jahrhundertfrauen« wie z.B. Mata Hari, Anna Achmatowa, Gertrude Stein und Folgen der Thalia-Soap »Rennbahn der Leidenschaft«. Als freischaffende Regisseurin inszenierte sie im Thalia in der Gaußstraße Theresia Walsers »Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel« und Felicia Zellers »Kaspar Häuser Meer«. Weitere Arbeiten sind Jonas Hassen Khemiris »Ich rufe meine Brüder« am Schauspiel Kiel sowie Martin Crimps »In der Republik des Glücks« mit den Schauspielstudenten der Joop van den Ende Academy. Mit »Rückkehr nach Reims« inszenierte sie erstmalig am Theater Lübeck, es folgt in der Spielzeit 2018/19 Heiner Müllers »Quartett«.