Heinz Hauser

Foto: Sachers
Foto: Sachers

Heinz Hauser studierte Grafik und Malerei in Innsbruck, Baden bei Wien und an der Akademie für Angewandte Kunst in Wien. Er wurde mehrmals von den Fachzeitschriften »Theater heute« und »Opernwelt« als »Bühnenbildner des Jahres« nominiert. 1997 erhielt er den »Bayerischen Theaterpreis«. Für Otto Schenk, Franz Xaver Kroetz, Mouchtar Samorai u.v.a. entwarf er Bühnenbilder u.a. in München, Stuttgart, Mannheim, Frankfurt, Bonn, Köln, Düsseldorf, Bochum, Hannover, Bremen, Hamburg, Berlin, Dresden, Wien, Salzburg, Zürich, Bern, Tel Aviv und Reykjavik. Am Theater Lübeck gestaltete er für Michael Wallner die Bühnenbilder »Der Zauberberg«, »Felix Krull«, »The Black Rider«, »Johnny Cash«, »The Rocky Horror Show«, »Willi Brandt – Die ersten hundert Jahre«, »Mephisto« und »Tod in Venedig«. Für das Bühnenbild »Die Sache Makropolus« am Tiroler Landestheater wurde er mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis 2017 ausgezeichnet.