Jacob Scharfman

Bariton

 
 

Der Bariton Jacob Scharfman schloss 2018 sein Studium an der New Yorker Juilliard School mit dem Master of Music ab, war im selben Jahr Halbfinalist bei den Metropolitan Opera National Council Auditions und sang auf der Bühne der Met. Nachdem er im Sommer 2018 am Merola Opera Program der San Francisco Opera teilnahm, wurde er 2018/19 Mitglied des Opernstudios des Salzburger Landestheaters und gab hier sein europäisches Debüt. Während der Spielzeit 2019/20 sang er am Opernstudio der Opéra national du Rhin.
Beim Viñas Wettbewerb des Gran Teatre del Liceu Barcelona gewann er 2018/19 den Preis in der Kategorie Oratorium-Lied. 2021 erreichte er den ersten Platz beim Wettbewerb der US-amerikanischen National Opera Association und erhielt beim Österreichischen Musiktheaterpreis eine Nominierung in der Kategorie Bester männlicher Nachwuchs. Für 2020/21 sah Jacob Scharfman einer Saison mit vielfältigen neuen künstlerischen Aufgaben entgegen, einschließlich seines Schweiz-Debüts bei »Candide« am Grand Théâtre de Genève. Aufgrund der Covid-19-Pandemie konnten diese Vorhaben jedoch leider nicht verwirklicht werden. Seine Rollendebüts an der Oper Chemnitz als Escamillo in »Carmen« und als Vater in »Hänsel und Gretel« sind ebenso der Pandemie Opfer gefallen. Ab der Spielzeit 2022/23 ist Jacob Scharfman festes Ensemblemitglied am Theater Lübeck.

Foto: Jan Philip Welchering
Foto: Jan Philip Welchering