Katja Wachter

 
 

Katja Wachter studierte Tanz an der London Contemporary Dance School, sie tanzte in mehreren englischen und deutschen Kompanien, fing aber schon früh an, eigene Projekte zu realisieren. Ihre erste Choreografie »I apologize« wurde bei der Tanzplattform Deutschland 1994 in Berlin gezeigt und ihr Stück »Almost« wurde 1995 als deutscher Beitrag für »bancs d´essai internationaux«, eine Fünf-Länder-Tournee, ausgewählt. Seit der Gründung ihrer eigenen Kompanie »Selfish Shellfish« 1995 in München arbeitete sie verstärkt an umfassenderen Produktionen, für die sie Projektförderung durch das Kulturreferat der LH München erhielt. Ihre Choreografien wurden in verschiedenen Ländern Europas, außerdem in Russland, Kanada, den USA, Südkorea, Brasilien und Mexiko gezeigt. Seit 1999 choreografiert sie zudem für verschiedene Opern, Musical- und Theaterproduktionen. 1997 wurde ihr der Staatliche Förderpreis für junge Künstler verliehen, 1998 gewann sie den ersten Preis beim Internationalen Choreografenwettbewerb in Hannover. Weitere Auszeichnungen folgten: 2005 als »Best performer« beim Internationalen Festival zeitgenössischer Tanzformen in Kalisz und beim Internationalen Solo-Tanz-Theater-Festival 2005 in Stuttgart. Sie choreografierte für Malashock Dance & Company, San Diego (1998), das Bayerische Staatsballett (2000), Kipling Dance Company, Yekaterinburg (2001) und Jigu Dance Theatre, Seoul (2003). Katja Wachter unterrichtet zeitgenössischen Tanz und Improvisation am Dance Center Iwanson und der Bayerischen Theaterakademie August Everding, zudem bei verschiedenen Workshops im In- und Ausland.

Foto: Franz Kimmel
Foto: Franz Kimmel

Aktuelle Produktionen