Luisa Böse

 
 

Luisa Böse wurde 1999 in der Hansestadt Rostock geboren und ist dort aufgewachsen. Vor ihrem Studienbeginn 2019 an der Theaterakademie August Everding stand sie seit 2016 regelmäßig auf der Bühne des Volkstheater Rostock u. a. mit der Theatergruppe »Freigeister«. Während ihrer Studienzeit spielte Luisa Böse am Landestheater Schwaben, am Zentraltheater München und erarbeitete, gemeinsam mit Friedrich Rauchbauer, den Liederabend »Hungriges Herz«. Im Juni 2021 wurde Böse mit einem Stipendium des Deutschen Bühnenvereins ausgezeichnet. Anfang April 2023 feierte sie ihr Fernsehdebüt im Tatort Bremen (Folge »Donuts«) bei dem sie die Episodenhauptrolle Marie verkörperte (Regie von Sebastian Ko). Zur Spielzeit 2023/24 beginnt Luisa Böse ihr Erstengagement am Theater Lübeck.

Foto: Felix Broede
Foto: Felix Broede