Natalia Willot

Sopran

 
 

Natalia Willot studierte an der hmt Rostock, Musikhochschule Lübeck und Conservatorio Santa Cecilia in Rom bei Eva Zwedberg, Fionnuala McCarthy und Manuela Uhl. Bereits während des Studiums debütierte sie am Mecklenburgischen Staatstheater und Theater Vorpommern. Mit dem Solistenensemble Phønix16 konnte sie bereits, national und international, Bekanntheit erlangen und war hiermit schon in vielen großen Konzerthäusern, darunter das Berliner Festspielhaus und das Konzerthaus Berlin, zu Gast. Zu ihren gesungenen Partien zählen unter anderem »Pamina« (Die Zauberflöte), »Adele« (Die Fledermaus), »Donna Anna« (Don Giovanni) und »Seleuce« (Tolomeo). Neben ihrer Tätigkeit an der Oper konnte sich Natalia auch einen Namen im Bereich von Lied und Oratorium machen. Darüber hinaus ist sie Preisträgerin des renommierten Wettbewerbs »Junge Stimmen« sowie des »Jürgen-Fehling-Förderpreis« der Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck. Seit der Spielzeit 2022/23 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater Lübeck.

Foto: Jan Philip Welchering
Foto: Jan Philip Welchering