Stephan Schad

Foto: Johannes Renz
Foto: Johannes Renz

Stephan Schad ist seit 1989 an etlichen Theatern engagiert, darunter das Schauspiel Frankfurt und das Nationaltheater Mannheim. Von 1998 bis 2009 gehörte er dem Ensemble des Hamburger Thalia Theaters an und war von 2011 bis 2013 am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Derzeit gastiert er neben dem Theater Lübeck u. a. am Thalia Theater und am St. Pauli Theater. Stephan Schad spielte zahlreiche Rollen in Film- und Fernsehen, er wirkte beispielsweise in einer Reihe von »Tatort«-Folgen mit. 2019 stand er in Finnland bei den Dreharbeiten zu »NIMBY« des Filmemachers Teemu Nikki vor der Kamera. Er spielte in dem Film »Für immer Sommer 90« mit, der den Grimme-Preis & den Deutschen Fernsehpreis 2021 erhielt. Seine Hörbücher sind zahlreich. Zuletzt wurde er mit der Aufnahme der neuen Publikation von Florian Illies »Liebe in Zeiten des Hasses« betraut. Er unterrichtet als freier Dozent an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg im Bereich Schauspiel.