Stephen Lawless

Stephen Lawless arbeitet international, seine aktuelle Arbeiten umfassen u.a. »di Figaro«, »Romeo et Juliette« (Barcelona), »Anna Bolena« (Canadian Opera Company), »Roberto Devereux« (Los Angeles und San Francisco), »Lucia di Lammermoor« (Oldenburgisches Staatstheater), »Così fan Tutte« (Theater Essen), und »Káťa Kabanová« (Scottish Opera und Theater Magdeburg). Andere Produktionen sind u.a. »Don Giovanni« (Metropolitan Opera), »Boris Godonov« (Staatsoper Wien), »Der Rosenkavalier« (Bolschoi-Theater in Moskau), »Cav & Pag« (New York City Opera), »Il trovatore«, »Vanessa«, »L’elisir d’amore« (Washington und Philadelphia), »Un ballo in maschera«, »L’elisir d’amore«, »Don Pasquale«, »Falstaff« (Los Angeles), »Capriccio«, »Boris Godunow« (San Francisco), »La bohème« (Chicago), »La clemenza di Tito«, »Anna Bolena« (Dallas), »Scarlatti’s Griselda« (Deutsche Staatsoper), »Francesca da Rimini« (Theater an der Wien), »Die Fledermaus« (Genf und Peking), »Death in Venice« und »Die Fledermaus« (Opernhaus Glyndebourne).