Susanne Höhne

Schauspielerin

Foto: Marlène Meyer-Dunker
Foto: Marlène Meyer-Dunker

Susanne Höhne, geboren 1970 in Augsburg, studierte Schauspiel an der Berliner Theaterschule mit Abschluss der Staatlichen Bühnenreife. Es folgten Engagements am Thalia Theater Halle, Staatstheater Wiesbaden, Schauspiel Frankfurt, Theater Strahl Berlin und bei den Schlossfestspielen Ettlingen. Von 1997 bis 2006 war sie als festes Ensemblemitglied, später als Gast an der Bremer Shakespeare Company tätig. In dieser Zeit gastierte sie auch am Globe Theatre London, im Teatro della Tosse Genua, am Royal Theater in Bath/GB und in einer indisch-deutschen Koproduktion »Der Sturm« (Regie: Pit Holzwarth) mit Tournee durch Indien. Es folgten mehrere Fernsehproduktionen und Tätigkeiten als Hörbuchregisseurin. Ab 1998 war sie zudem mit ihrem Charles-Bukowski-Tom-Waits-Soloprogramm auf Gastspielreisen, das auch in Lübeck zu sehen war. Seit 2007 ist sie fest am Theater Lübeck. Hier arbeitete sie u.a mit Pit Holzwarth, Lily Sykes, Andreas Nathusius, Malte C. Lachmann, Anna Bergmann, Lucia Bihler, Sebastian Schug zusammen und war u.a. als Lady Macbeth, Mutter Courage, Anna Karenina, als Rosalind in »Wie es Euch gefällt«, Blanche in »Endstation Sehnsucht«, Titania in »Ein Sommernachtstraum«, zuletzt Jenny in »Die Dreigroschenoper«, Patti Smith in »Patti Smith – Shortcut« und Leonard Cohen in »I'm a Hotel« zu sehen. 2014 wurde sie mit dem Jürgen-Fehling-Förderpreis der Theaterfreunde Lübeck ausgezeichnet.