Thomas Stückemann

Foto:Peter Litvai
Foto:Peter Litvai

Thomas Stückemann, geboren und aufgewachsen im Münsterland, studierte in Münster und an der HfM in Würzburg, außerdem mit James Wagner, Gisela Rohmert, Irmgard Boas und Martina Rüping. Nach zehn Spielzeiten als Spiel- und Charaktertenor am Stadttheater Gießen und am Theater Erfurt war er freischaffend tätig und gastierte u. a. in Münster, Stuttgart, Leipzig, Schwerin, Weimar, Darmstadt, Wiesbaden, Heidelberg, Braunschweig, Bremerhaven und Chemnitz. Wichtigste Partien sind u. a. Truffaldino (»Liebe zu den drei Orangen«), Iro (»Il ritorno d'Uliss in patria«), Hexe (»Hänsel und Gretel«), Tanzmeister (»Ariadne auf Naxos«) und zuletzt Mime (»Rheingold«) am Landestheater Niederbayern. Er arbeitete zudem mit den Regisseur:innen Nikolaus Lehnhoff, Gian Carlo Menotti und John Dew sowie den Dirigent:innen Kent Nagano, Dennis Russell Davies und Lothar Zagrosek zusammen. Konzertreisen führten ihn u. a. zum Brucknerfest Linz, in das Konzerthaus Wien, das Festspielhaus Baden-Baden, nach Italien, Israel, Qatar, Brasilien und Australien. Seit 2019 ist er als erster Tenor im Chor des Theater Lübeck engagiert.