Zachary Wilson

Zachary Wilson

Der amerikanische lyrische Bariton Zachary Wilson begann seine internationale Gesangskarriere 2009 mit der Rolle des Fiorello in »Il Barbiere di Siviglia« im Château de Buc, Frankreich. Bereits während seiner Ausbildung an der University of Northern Colorado sang er verschiedene Opern- und Musicalpartien (u.a. Betto di Signa in »Gianni Schicchi«, Elviro in »Serse«, Sergeant in »Pirates of Penzance«). Seine Karriere führte ihn nach Deutschland, wo er Gründungsmitglied des internationalen Konzert- und Vokalensembles Opera et Cetera war. Nachdem er mit dem Vokalensemble ein breites Repertoire erarbeitet hatte, wurde er 2012 an das Theater und Orchester Heidelberg engagiert (u.a. Guglielmo in »Così fan tutte«, Peter Besenbinder in »Hänsel und Gretel«, Angelotti in »Tosca«, Baron Douphol in »La Travita«). In Heidelberg entdeckte Zachary Wilson seine Leidenschaft für moderne Musik und war Teil des modernen Kammeropernabends »In meiner Nacht«. Bei der Welturaufführung von Johannes Kalitzkes »Pym« sang er die solistische Basspartie im Vokalquartett. Sein Rollenrepertoire umfasst zudem Partien wie Papageno/Sprecher in »Die Zauberflöte«, Ottokar in »Der Freischütz«, Dr. Falke in »Die Fledermaus«, Masetto in »Don Giovanni«, die Titelpartie von »Dionysos Rising« u.a. Er war außerdem als Solist bei Konzerten mit dem Heidelberger Bachchor zu hören.