1. Kammerkonzert
Foto: Holger Braack

Konzert

1. Kammer konzert

Piktogramm

Werke von Mieczysław Weinberg und Ludwig van Beethoven

Inhalt

Mieczysław Weinberg (1919‑1996)
Streichquartett Nr. 5 B-Dur op 27 (1945)

Ludwig van Beethoven (1770‑1827)
Streichquartett Nr. 9 C-Dur Op. 59/3 (1806)




In verschiedenen Besetzungen halten die Mitglieder des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck den Reichtum kleinbesetzter Kompositionen lebendig. Im Rahmen von neun Kammerkonzerten stellen die Musikerinnen und Musiker ihr hohes musikalisches Niveau als Solistinnen und Solisten unter Beweis.

In dieser Saison finden die Kammerkonzerte wegen der Corona-Pandemie in den Kammerspielen des Theater Lübeck statt.

 

Zwei bedeutende Streichquartette bilden den Auftakt zur diesjährigen Kammerkonzertreihe: Ludwig van Beethovens berühmtes, dem Grafen Rasumowsky gewidmetes, Streichquartett Nr. 9 C-Dur op. 59/3 trifft auf das Streichquartett Nr. 5 B-Dur op. 27 des polnisch-russischen Komponisten Mieczysław Weinberg. Ist Beethoven (1770-1827) der überaus bekannte Jubilar des Jahres, so gilt es die berührenden und tiefgründigen Werke des jüdischen Komponisten Weinberg (1919-1996), einem engen Freund Dmitri Schostakowitschs, immer noch zu entdecken. Dieses Konzert bietet eine gute Gelegenheit dazu!

Besetzung



Violine Evelyne Saad, Lucy Finckh
Viola Christian Jonkisch
Violoncello Sigrid Strehler


Termine | Karten


Mo 28/09/20 | 19.30 Uhr

Kammerspiele