Konzert

2. Kammer konzert

Piktogramm

Werke von Maurice Ravel und Ludwig van Beethoven

Inhalt

Maurice Ravel (1875‑1937)
Streichquartett F-Dur (1902‑03)

Ludwig van Beethoven (1770‑1827)
Septett Es-Dur op. 20 (1799)




In verschiedenen Besetzungen halten die Mitglieder des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck den Reichtum kleinbesetzter Kompositionen lebendig. Im Rahmen von neun Kammerkonzerten stellen die Musikerinnen und Musiker ihr hohes musikalisches Niveau als Solistinnen und Solisten unter Beweis.

In dieser Saison finden die Kammerkonzerte wegen der Corona-Pandemie in den Kammerspielen des Theater Lübeck statt.

 

Zwei beliebte kammermusikalische Schwergewichte stehen auf dem Programm des 2. Kammerkonzerts: Maurice Ravel hatte sich bereits viermal vergeblich um den renommierten Rompreis beworben, und auch seinem Streichquartett standen die Juroren wieder verständnislos gegenüber. Es fehle ihm an Einfachheit, so lautete ihr Urteil und das ausgerechnet bei einer Musik, die sich ganz bewusst von der Kompliziertheit mancher Werke Beethovens oder Brahms distanziert und nichts als Grazie und Sinnlichkeit verkörpert. Heute gehört Ravels Quartett zu den beliebtesten Streichquartetten überhaupt… Mehr lesen

Das Septett war Beethovens populärstes Werk zu Lebzeiten. Dem älteren Beethoven ist dieser Ruhm lästig geworden, er konnte das Werk nicht leiden und ärgerte sich über den Beifall, den es erhielt. Die Kritiker waren ganz anderer Meinung: »Es ist sonderbar, dass Beethoven gerade dieses Werk für eines seiner am wenigsten gelungenen erklärt haben soll. Denn obwohl in der Anlage etwas breit, ist es doch unendlich viel reicher an wahren Schönheiten, als manche seiner späteren Werke«. Weniger anzeigen

Besetzung



Violine Tzu-Jen Chou, Kayako Bruckmann
Viola Franziska Schwarz
Violoncello Fabian Schultheis
Kontrabass Stanislav Efaev
Klarinette Andreas Lipp
Fagott Jakob Meyers
Horn Emanuel Jean-Petit-Matile


Termine | Karten


Di 13/10/20 | 19.30 Uhr

Kammerspiele