Konzert

2. Kammer konzert

Piktogramm

ZEIT DES ERINNERNS – »1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland«
Werke von Darius Milhaud, Hans Krása, Benjamin Frankel, Tzvi Avni, Leo Smit und Gustav Mahler/Alfred Schnittke

Inhalt

Darius Milhaud (1892‑1974)
Suite für Violine, Klarinette und Klavier op. 157b (1936)

Hans Krása (1899‑1944)
»Tanz« für Violine, Viola und Violoncello (1943)

Benjamin Frankel (1906‑1973)
»Pezzi pianissimi« für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 41 (1964)

Tzvi Avni (*1927)
»Credo« für Violine, Viola und Violoncello (2007)

Leo Smit (1900‑1943)
Trio für Klarinette, Viola und Klavier (1938)

Gustav Mahler (1860‑1911)/Alfred Schnittke (1934‑1998)
Klavierquartett a-Moll (1876/1988)




In verschiedenen Besetzungen halten die Mitglieder des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck den Reichtum kleinbesetzter Kompositionen lebendig. Im Rahmen von neun Kammerkonzerten stellen die Musikerinnen und Musiker ihr hohes musikalisches Niveau als Solistinnen und Solisten unter Beweis.

In dieser Saison finden die Kammerkonzerte wegen der Corona-Pandemie zum Teil in den Kammerspielen des Theater Lübeck statt. Insgesamt finden in der Saison 2021/22 neun Kammerkonzerte statt.

Besetzung



Violine Carlos Johnson
Viola Joo-Hyun Kang
Violoncello Hans-Christian Schwarz
Klarinette Andreas Lipp
Klavier Stefan Veskovic


Termine | Karten


Mo 22/11/21 | 19.30 Uhr

Kammerspiele