Konzert

2. Klangbilder konzert

Piktogramm

Werke von Dieterich Buxtehude, Girolamo Frescobaldi, Heinrich Ignaz Franz Biber und Johann Sebastian Bach
Zur Instrumentensammlung Dieterich Buxtehudes

In Kooperation mit dem St. Annen-Museum und der Internationalen Dieterich-Buxtehude-Gesellschaft e.V.

Inhalt

Dieterich Buxtehude (1637‑1707)
Triosonate C-Dur BuxWV 266

Girolamo Frescobaldi (1583‑1643)
»Canzoni a due canti«

Heinrich Ignaz Franz Biber (1644‑1704)
»Harmonia Artificiosa-Ariosa« Partia Nr. 6 D-Dur

Dieterich Buxtehude (1637‑1707)
Triosonate G-Dur BuxWV 271

Johann Sebastian Bach (1685‑1750)
Triosonate G-Dur BWV 1038




Das Museum wird zum Konzertsaal, und Musik, Literatur und bildende Kunst gehen eine reizvolle Verbindung ein. Die Klangbilderkonzerte sind eine Kooperation mit Lübecker Museen und nehmen Bezug auf besondere Ausstellungen und spezielle Themen.

In dieser Saison finden die Klangbilderkonzerte wegen der Corona-Pandemie in den Kammerspielen des Theater Lübeck statt.

 

Dieterich Buxtehude war einer der wichtigsten Organisten und Komponisten seiner Zeit und sicherlich der bedeutendste Musiker, der je in Lübeck gewirkt hat. Als Marienorganist war er fast 40 Jahre in unserer Hansestadt tätig. Einige Instrumente, die er in der Zeit seines dortigen Wirkens u. a. für seine berühmten »Abendmusiken« erworben hat, sind heute in der Sammlung des St. Annen-Museums zu sehen. Sie sind im dortigen Obergeschoss unter dem Raumtitel »Ein weltberühmter Musiker« ausgestellt. Mehr lesen

Kein Geringerer als Johann Sebastian Bach war vom Schaffen Buxtehudes, des Meisters der »Norddeutschen Orgelschule«, so begeistert, dass er sich 1705 von Arnstadt aus zu Fuß auf den langen Weg nach Lübeck machte, um hier drei Monate von seinem Vorbild zu lernen. Buxtehude selbst lernte viel von und aus den Werken des älteren italienischen Komponisten und Organisten Girolamo Frescobaldi. Ein bedeutender Zeitgenosse Buxtehudes ist der aus Böhmen stammende und vornehmlich in Salzburg wirkende Heinrich Ignaz Franz Biber, der in seinen Werken oft verblüffend modern anmutende Klangeffekte benutzt hat.

Von den genannten Komponisten werden in diesem adventlichen Klangbilderkonzert Werke für ein oder zwei Barockgeigen, Barockcello und Cembalo erklingen. Auch durch die Wahl des historischen Instrumentariums wird eine kleine Zeitreise in die Klangwelt Dieterich Buxtehudes ermöglicht. Weniger anzeigen

Besetzung



Barockvioline Eyglo Davidsdottir, Lucy Finckh
Barockcello Fabian Schultheis
Cembalo Hans-Jürgen Schnoor


Termine | Karten


Mo 21/12/20 | 19.30 Uhr

Kammerspiele