Anatolian Colours
Ali Kemal Örnek, Bild: J. Engelke

Schauspiel | Sonderveranstaltung

Anatolian Colours

Eine faszinierende Synthese aus türkischer Musik, klassischer Musik und Jazz: Ein Konzert mit dem »Istanbul«-Musiker Ali Kemal Örnek und einem Philharmonischen Streichquartett.

Inhalt

Ali Kemal Örnek präsentiert eine faszinierende Synthese aus türkischer Musik, klassischer Musik und Jazz. Von Kindheit an war der in der Türkei geborene und seit 1980 in Deutschland lebende Musiker von türkisch-traditioneller wie auch türkisch-klassischer Musik ebenso begeistert wie von westlich-klassischer Musik sowie vom Jazz. In Istanbul spielte er in renommierten Musikklubs zusammen mit hochkarätigen Musikern. Derzeit ist er als Musiker auch am Theater Lübeck in der Produktion »Istanbul« auf der Bühne zu sehen. In seinem Konzert spielt und singt er Stücke aus seinem Album »Anatolian Colours« in einer spannenden Kombination an Instrumenten: Er spielt Saz, Ut und eine selbst gebaute chromatische Ney – und wird dabei begleitet von einem klassischen Streichquartett des Philharmonischen Orchesters Lübeck. Ergänzt wird die westöstliche Musik durch einen literarischen Bogen mit Gedichten von türkischen und deutschen Autoren.

Besetzung

Gesang, Saz, Ut, chromatische Ney, Kompositionen Ali Kemal Örnek
Violine Evelyne Saad, Lucy Finckh
Viola Christian Jonkisch
Violoncello Sigrid Strehler


Rezitation der Gedichte Sara Wortmann


Weitere Informationen