Schauspiel

Gangsta-Oma

nach dem Roman von David Walliams in einer Fassung von Neal Foster

Weihnachtsstück für alle ab 8 Jahren

»Alte Leute sind langweilig!«, findet Ben. Jeden Freitagabend muss er zu seiner Oma, wo der Fernseher kaputt ist und alles nach Kohl riecht. Da würde Ben sogar lieber mitgehen zu »Stars auf dem Parkett«, der Fernsehsendung über Turniertanz, nach der seine Eltern so verrückt sind. Oder einfach in Ruhe die neueste Ausgabe seines Klempner-Magazins lesen. Doch dann findet Ben eines Abends zufällig eine Keksschachtel voller Schmuck und Diamanten in Omas Bücherregal. Seine Oma, eine international gesuchte Juwelendiebin?! Ben kann es kaum glauben, bis er Oma auf frischer Tat ertappt und sie ihn einweiht in den größten Traum eines jeden Meisterdiebs: den Raub der englischen Kronjuwelen! Für Ben beginnt ein rasantes Abenteuer, das ihn bis in den Tower von London führt.

David Walliams ist in England als Fernsehmoderator und Komiker bekannt. Inzwischen hat er jedoch auch zahlreiche Kinderbücher verfasst, z. B. über einen Zombie-Zahnarzt oder Terror-Tantchen. Die spannende und witzige Geschichte von Ben und seiner »Gangsta-Oma« bringt die Hamburger Regisseurin Hanna Müller auf die Bühne des Theater Lübeck.

Besetzung

Inszenierung Hanna Müller
Musikalische Leitung Felix Weigt
Kostüme Nina Gundlach
Licht Falk Hampel
Dramaturgie Cornelia von Schwerin
Oma Rahel Ohm
Mutter, u.a. Isa Weiß
Vater, u.a. Friedemann Eckert
Raj, Flavio Flavioli, Die Queen, u.a. Vincenz Türpe

Musiker Felix Weigt, David Rieken
 Gangsta-  Oma
Foto: Kerstin Schomburg
Premiere 01/12/23 · Großes Haus

Dauer: ca. 1 Stunde, 15 Minuten (keine Pause)

Pressestimmen

»In Lübeck hat Hanna Müller die wilde Geschichte um die kriminelle Großmutter inszeniert und […] großen Spaß aus dem Stoff gemacht. […] Alles ist höchst amüsant und spritzig auf die Bühne gebracht, genau passend für das junge Publikum, das begeistert mitging bei dieser schrägen Weihnachtsgeschichte. […] Man kann sich nicht nur als Kind köstlich amüsieren über dieses Weihnachtsmärchen der anderen Art – und ihren Spaß am Spiel hatten offensichtlich auch die Darsteller. Allen voran Rahel Ohm in der Titelrolle. […] Hardy Punzel spielt den Enkel Ben mit großem Engagement […]. […] Vincenz Türpe brilliert gleich in einem halben Dutzend Rollen […]. […] Am Ende tanzten alle auf der Bühne und im Publikum – der Beifallssturm wollte kein Ende nehmen.«

Lübecker Nachrichten

»Die Umsetzung für die Bühne verfasste die Regisseurin Hanna Müller, die auch […] inszenierte. Die Hochwertigkeit […] besteht unter anderem in der Live-Musik von Felix Weigt und David Rieken. Die vielseitige Musik unterstützt alle Facetten der Geschichte, die lustig, skurril und auch ein bisschen traurig ist. […] Hardy Punzel und Rahel Ohm spielen Ben und die Oma mitreißend in ihren verschiedenen Stimmungen. […] Hanna Müller ist eine kurzweilige, bunte, vielseitige Inszenierung gelungen […]. […] Die bunten, zum Teil schrillen Kostüme von Nina Gundlach verstärkten die Charaktere überzeugend. […] Wenn man Kinder für das Theater begeistern möchte, sollte man sich mit ihnen die Inszenierung […] anschauen.«

Offener Kanal Lübeck

Schulklassen-Buchungen für »Gangsta-Oma«

 

Vielbucher-Rabatt
Ab 100 Karten 10 Prozent Rabatt auf die regulären Kartenpreise für Schulklassen (4 bis 7,50€)

 

Infos und Buchung für Lübecker Schulen:
Volksbühne Lübeck (Tel. 0451/74702 oder Mail info@volksbuehne-luebeck.de)

Infos und Buchung für Schulen aus dem Umland:
Theater Lübeck (Tel. 0451/7088-220, Fax 0451/7088-230 oder Mail k.willer@theaterluebeck.de )