Musiktheater

Lapskaos

Eine musikalische Irrfahrt mit Hindernissen von Knut Winkmann

Uraufführung

Kurmuschel Binz? Das war einmal. Ranzende Lichter? Liegen lange hinter uns. Ziehende Musiker soll man schließlich nicht aufhalten, aber halt, wir greifen vor. Was ist geschehen? Sagen wir es mal so: Das eine oder andere klingende Tischtuch wurde zerschnitten, als ein Schwergewicht der leichten Muse plötzlich andere Dinge im Leben priorisierte. Und so schrumpfte ein Kult-Duo der Reim-Kultur zur Randnotiz in den Schlager-Gazetten und ward Geschichte. Wege trennten sich, und diesmal war es der Mann an den tausend Instrumenten, der den alles entscheidenden Anruf bekam. Ob er als musikalischer Botschafter die deutsch-finnische Freundschaft vorantreiben und als Finnland-Flüsterer ein Kulturprogramm auf die Beine stellen könne? Lieder zwischen Lappland und Labskaus, voller Tango-Schmerz und Shanty-Sehnsucht? Kurz darüber nachgedacht, kam die Zusage prompt, musikalische Koffer wurden gepackt und zuversichtliche Blicke in rosige Zeiten gewagt, zumal das Land der Glücksweltmeister mit »Kalsarikännit« sogar einen eigenen Begriff hat für »sich gepflegt alleine zu Hause in Unterwäsche betrinken, ohne jegliche Absicht, noch auszugehen«. Was sollte da noch schiefgehen? Doch, Halt! Auch wenn die Polarlichter später die grobe Richtung weisen sollten, brauchte es für einen solchen irrsinnigen Roadtrip nicht immer mindestens zwei Gefährt:innen? Diesmal war guter Rat teuer, doch einige Anrufe und Getränke später war eine äußerst ungewöhnliche Crew beisammen und die Irrfahrt konnte beginnen.

Premiere 24/05/24 · Haus Eden

Besetzung

Musikalische Leitung & Arrangements Jens Ketelsen
Inszenierung, Bühne & Kostüme Knut Winkmann
Dramaturgie Sören Sarbeck