Vernissage: »Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks«
Foto: Sheehan Beowulf

Gastspiel

Vernissage:
»Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks«

Daniel Kehlmann, Christiane Paul und Mitglieder des Musiktheaterensembles des Theater Lübeck

In Kooperation mit dem Günter Grass-Haus

Inhalt

Anlässlich der Vernissage zur Ausstellung »Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks« im Günter Grass-Haus gibt sich Autor Daniel Kehlmann am 26. August im Theater Lübeck die Ehre. Er spricht mit Museumsleiter Jörg-Philipp Thomsa über seinen neuesten Roman »Tyll« rund um den bekannten Narren, Schauspieler und Provokateur Tyll Ulenspiegel, den der Autor durch das vom Dreißigjährigen Krieg verwüstete Land ziehen und allerlei spannenden Figuren begegnen lässt. Der unter anderem mit dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnete Schriftsteller Kehlmann ist durch diverse Erzählungen, Romane und Novellen bekannt; sein Werk »Die Vermessung der Welt« wurde in 40 Sprachen übersetzt und zählt zu den erfolgreichsten deutschen Romanen der Nachkriegszeit. Mehr lesen

Die Barockzeit wird außerdem aus der Perspektive von Günter Grass beleuchtet: die aus zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen bekannte Schauspielerin Christiane Paul liest aus dessen Erzählung »Das Treffen von Telgte« rund um ein fiktives Dichtertreffen im Jahre 1647.

Texte: Daniel Kehlmann und Günter Grass Weniger anzeigen

Besetzung

Mit Daniel Kehlmann, Christiane Paul
Bandoneon Antje Steen
Gitarre Luisa Darvish Ghane


Bearbeitung der Madrigale von Claudio Monteverdi für Bandoneon und Gitarre Fabian Dobler



Weitere Informationen