Musiktheater

Viva la Mamma!

Piktogramm

Oper von Gaetano Donizetti (1797‑1848)
Libretto nach Antonio Sografi (1759‑1818)

Uraufführung 1831 in Mailand

Lübecker Erstaufführung

In deutscher und italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere 07/05/21 | Großes Haus
Premiere + 09/05/21 | Großes Haus
Diese Produktion wird auf die Spielzeit 2021/22 verschoben.

Inhalt

»Ich bin doch der Mann einer Sängerin und weiß, worauf es ankommt. Es ist ganz einfach: Aus der gefangenen Königin machen wir einen König. Ist doch dasselbe. Wenn's nicht weitergeht, dann werde ich improvisieren.«

Die Opernwelt ist die Welt der großen Leidenschaften. Mitten in der Probe zu einer musikalischen Tragödie kocht die Stimmung langsam hoch: Das Ego steht im Mittelpunkt. Die Mutter der zweiten Sopranistin beschimpft ständig die Primadonna und im Zorn verlässt die Solistin die Probe. Der verzweifelte Impresario kann nichts anderes unternehmen, als diese Mutter für die Hauptrolle zu engagieren. Es liegt aber ein kleines Problem vor: ihre tiefe Bassstimme. In dieser klugen Opernparodie kommen alle Sitten und Unsitten des Theaters ans Tageslicht und werden gnadenlos ausgelacht, nicht nur szenisch sondern auch musikalisch. Das Publikum erwarten absurder Witz, scharfe Satire, Slapstick… und viel echte Oper! Ein schöner Auftakt für die Sommerpause und ein positiver Ausklang zum Abschluss dieses schwierigen Jahres.

Besetzung

Musikalische Leitung Takahiro Nagasaki
Inszenierung Effi Méndez
Licht Falk Hampel
Dramaturgie Polina Sandler


Corilla Sartinecchi, die Primadonna Andrea Stadel
Stefano, ihr Ehemann Erwin Belakowitsch
Luigia Boschi, die zweite Sopranistin Evmorfia Metaxaki
Agata, ihre Mutter Steffen Kubach
Dorotea Caccini, die Mezzosopranistin Wioletta Hebrowska
Guglielmo Antolstoinolonoff, der erste Tenor Yoonki Baek
Vincenzo Biscroma, der Komponist Johan Hyunbong Choi
Orazio Prospero, der Librettist Beomseok Choi
Der Impresario Gerard Quinn
Der Bühnenportier Chorsolo N.N.


Chor des Theater Lübeck

Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck