Lübecker Opernstudio

Das Theater Lübeck und die Musikhochschule Lübeck (MHL) haben im Jahr 2007 gemeinsam das von der Possehl-Stiftung finanzierte »Internationale Opernelitestudio« (seit 2021 »Lübecker Opernstudio«) ins Leben gerufen, um besonders begabte junge Sängerinnen und Sänger in der Übergangsphase zwischen Ausbildung und professionellem Opernalltag umfassend zu fördern und so auf einen Beruf vorzubereiten, der neben einer soliden Gesangsausbildung einer Fülle weiterer künstlerischer und persönlicher Qualifikationen bedarf. 

Die Stipendiat:innen des Lübecker Opernstudios wirken in unterschiedlichen Musiktheaterproduktionen des Theater Lübeck mit, wobei sie je nach Eignung kleine und mittlere Partien übernehmen und große covern. Gleichzeitig absolvieren sie einen Weiterbildungsstudiengang an der MHL. Das Lübecker Opernstudio bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, unter den Bedingungen eines professionellen Opernbetriebs Berufspraxis zu erwerben und zugleich durch ein individuelles Studienprogramm gefördert und begleitet zu werden. Theater und MHL sorgen gemeinsam für eine gezielte Abstimmung des Ausbildungsprogramms auf das Profil des einzelnen Stipendiaten in musikalischer, szenisch-darstellerischer und persönlicher Hinsicht, um eine möglichst intensive Entwicklungszeit zu gewährleisten. Mehrere Stipendiat:innen wurden nach ihrer Zeit im Opernstudio bereits reguläre Ensemblemitglieder des Theater Lübeck, andere sind vergleichbar attraktive Engagements eingegangen. Auch in der Spielzeit 2022/23 setzen die MHL und das Theater Lübeck ihre Kooperation auf diesem Gebiet fort. 

Zukünftig wird das Lübecker Opernstudio um ein Mitglied im Fach Solorepetition erweitert. Die Ausschreibung wird 2022 erfolgen.

Das Lübecker Opernstudio wird ermöglicht durch die Förderung der Possehl-Stiftung.

Hier finden Sie die aktuellen Stipendiaten.

 

 

Das Stipendium in Kürze

  • Dauer: ein Jahr
  • 1000 Euro, ab Mai 2022 1200 Euro pro Monat, Studiengebühren entfallen
  • Status: Teilnehmer:innen einer Weiterbildung an der MHL mit Hauptfachunterricht und Korrepetition (immer vom Sommersemester bis zum Ende des folgenden Wintersemesters)
  • Theaterdienst: vom 1. März bis 28./29. Februar des Folgejahres

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Gesangsstudium
  • gute Deutschkenntnisse (Level B2)
  • Höchstalter: 33 Jahre

Anforderungen

  • Erwartet wird ein anspruchsvolles Programm, die hohen technischen und künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis stellt.
  • Das einzureichende Programm muss fünf Arien verschiedenen Charakters aus dem Bereich Oper oder Operette enthalten; eine Arie muss aus dem Werk von Wolfgang Amadeus Mozart stammen.
  • Die Werke müssen in mehreren Sprachen gesungen werden, eine der Sprachen muss Deutsch sein.

Bewerbung

  • nächste Bewerbungsfrist: 7. Juni bis 15. August 2021
  • Vorsingen: ab Mitte Oktober 2021

Hinweis zur Bewerbung
Nach einer Vorauswahl anhand der eingereichten Unterlagen werden bis Mitte September die Einladungen zum Vorsingen versandt. Für die Bearbeitung der Bewerbung zum Opernstudio wird keine Gebühr erhoben.

Hier geht es zum Bewerbungsverfahren.

Bisherige Stipendiat:innen

Jahrgang 2008/09: Anne Ellersiek / Wioletta Hebrowska / Hye-Sung Na / Szymon Chojnacki

Jahrgang 2009/10: Ella Aradovskaya / Anne Ellersiek / Wioletta Hebrowska / Jundong Kim / Jin-Soo Park / Julie-Marie Sundal

Jahrgang 2010/11: Lydia Ackermann / Therese Fauser / Eunshil Jung / Hyo Jong Kim / Siljia Lu / Agnieszka Sokolnicka / Hyeon-Jun Yeoum / Jin-Soo Park

Jahrgang 2011/12: Johan Hyunbong Choi / Nina Fallier / Therese Fauser / Hyo Jong Kim / Anne Preuß / Monika Reinhard / Rebekka Reister / Hyeon-Jun Yeoum

Jahrgang 2012/13: Johan Hyunbong Choi / Valentina Fetisova / Igor Levitan / Oksana Pollani / Steinunn Soffia Skjenstad / Natasha Young

Jahrgang 2013/14: Leonor Amaral / Frauke Becker / Kong Seok Choi / Annette Hörle / Steinunn Soffia Skjenstad / Jonghoon You

Jahrgang 2014/15: Frauke Becker / Annette Hörle / Anna Herbst / Inga Schäfer / Seokhoon Moon

Jahrgang 2015/16: Hyungseok Lee / Raffaela Lintl / Katharina Kühn / Seokhoon Moon / Grzegorz Sobczak / Andrés Guillermo Orellana Valdés

Jahrgang 2016/17: Fiorella Hincapié / Hyungseok Lee / Caroline Nkwe / Guillermo Valdés / Grzegorz Sobczak

Jahrgang 2017/18: Minhong An / Claire Austin / Caroline Nkwe / Angela Shin / Hojong Song / Iuliia Tarasova

Jahrgang 2018/19: Minhong An / Claire Austin / Beomseok Choi / Angela Shin / Hojong Song / Iuliia Tarasova

Jahrgang 2019/20: Nataliya Bogdanova / Beomseok Choi / Virginia Felicitas Ferentschik / Youngkug Jin / Milena Juhl / Daniel Schliewa