Die menschliche Stimme / Das Telefon

Musiktheater

Die menschliche Stimme /
Das Telefon

Monooper von Francis Poulenc / Kammeroper von Gian Carlo Menotti

Doppelabend

»Unter die Haut«

Musiktheater | Konzert

»Unter die Haut«

Ein Galaabend des Musiktheaters

Extrakonzert

Liebes Publikum,

leider können wir Ihnen im Moment keinen Kartenkauf über unseren Webshop anbieten.
Bitte bestellen Sie Ihre Karten per E-Mail an kasse@theaterluebeck.de, telefonisch unter 0451/399 600
oder besuchen Sie unsere Tageskasse zu den folgenden Öffnungszeiten:
Di – Fr 10.00 – 18.00 + Sa 10.00 – 13.00 Uhr.

25/09
Fr
26/09
Sa
Musiktheater
26/09

19.30 Uhr | Großes Haus

Die menschliche Stimme / Das Telefon

Monooper von Francis Poulenc / Kammeroper von Gian Carlo Menotti

Doppelabend

27/09
So
Musiktheater
27/09

16.00 Uhr | Großes Haus

Die menschliche Stimme / Das Telefon

Monooper von Francis Poulenc / Kammeroper von Gian Carlo Menotti

Doppelabend

Musiktheater
27/09

19.30 Uhr | Großes Haus

Die menschliche Stimme / Das Telefon

Monooper von Francis Poulenc / Kammeroper von Gian Carlo Menotti

Doppelabend

28/09
Mo
29/09
Di
30/09
Mi
01/10
Do
02/10
Fr
03/10
Sa
Musiktheater | Konzert
03/10

16.00 Uhr | Großes Haus

»Unter die Haut«

Ein Galaabend des Musiktheaters

Extrakonzert

Musiktheater | Konzert
03/10

19.30 Uhr | Großes Haus

»Unter die Haut«

Ein Galaabend des Musiktheaters

Extrakonzert

04/10
So
05/10
Mo
06/10
Di
07/10
Mi
08/10
Do
09/10
Fr
Musiktheater | Premiere
09/10

19.30 Uhr | Großes Haus

Tolomeo

Oper von Georg Friedrich Händel

10/10
Sa
11/10
So
Musiktheater | Premiere +
11/10

18.00 Uhr | Großes Haus

Tolomeo

Oper von Georg Friedrich Händel

12/10
Mo
13/10
Di
14/10
Mi
15/10
Do
16/10
Fr
17/10
Sa
Musiktheater
17/10

19.30 Uhr | Großes Haus

Die menschliche Stimme / Das Telefon

Monooper von Francis Poulenc / Kammeroper von Gian Carlo Menotti

Doppelabend

18/10
So
19/10
Mo
20/10
Di
21/10
Mi
22/10
Do
23/10
Fr
24/10
Sa
Musiktheater | Wiederaufnahme
24/10

19.30 Uhr | Großes Haus

L’Européenne

Konzept von Thomas Goerge und Lionel Poutiaire Somé | Musik von Richard van Schoor

25/10
So